Top-Gewinn Imageranking 2021

Österreichisches Wirtschaftsmagazin Top-Gewinn Imageranking 2021 – Spar Supermäkrte landen auf Platz 1 und Novomatic auf Platz 35! (Bild von Novomatic)

Das reichweitenstarke österreichische Wirtschaftsmagazin Gewinn hat seine jährliche Sonderausgabe zur Reputation der besten Unternehmen im Land herausgegeben. Hierzu hat Novomatic bereits auf den Social-Media-Kanälen offizielle Posts veröffentlicht, um den Imagegewinn des Unternehmens aus der Glücksspielbranche zu teilen. Schließlich hat die Corona-Pandemie den Glücksspielkonzern aus Gumpoldskirchen hart erwischt. Der Milliardenumsatz des niederösterreichischen Erfinders von legendären Spielautomaten wie Book of Ra und Dolphin’s Pearl ist um ein Drittel eingebrochen und auch 2021 ist längst noch keine Besserung in Sicht. Einhergehend mit den nicht abreißenden Nachrichten zum Ibiza-Untersuchungsausschuss ist eine gute Platzierung im bundesweiten Top-Gewinn Imageranking ein weiterer Meilenstein im Rahmen des Strukturwandels bei Novomatic.

Welche Bedeutung hat das Top-Gewinn Imageranking 2021?

In Österreich ist das angesehene Magazin Gewinn, welches wirtschaftliche Themen fachlich analysiert, marktführend mit über 200.000 Abonnenten. Der Aufstieg des 1982 gegründeten Verlags Wailand & Waldstein GesmbH geht beinahe Hand in Hand mit der Novomatic Gruppe, die 1980 durch Johann Graf ins Leben gerufen wurde. In der Geschäftswelt der Alpenrepublik hat die Bewertung im Top-Gewinn Imageranking in jedem Fall Gewicht, wobei die Tragweite international eine eher untergeordnete Rolle einnimmt. Für den Stellenwert in Österreich ist es dennoch wichtig und auch für die Außendarstellung des Unternehmens. Bei der Markenbewertung konnte Novomatic bereits dieses Jahr auf dem zweiten Platz in Österreich seinen Stellenwert markieren.

Novomatic ist es hier in der weltweiten Krise und im Rahmen der ungebrochen anhaltenden U-Ausschuss Debatte gelungen, sein Standing halbwegs beizubehalten. Nach Top 10 Platzierungen in den letzten Jahren ist der 35. Platz unter den 100 umsatzstärksten österreichischen Firmen in Sachen Image unter den nicht immer positiven Berichten in der Presse in jedem Fall positiv zu bewerten. Gewinner ist im Übrigen der Supermarkt-Riese Spar, dahinter reihen sich der Champion vom letzten Jahr, Erste Bank & Sparkassen Gruppe sowie die REWE Gruppe und natürlich die Kultmarke Red Bull ein.

Mit reichlich Managementqualität und Innovationskraft will Novomatic gestärkt aus der Krise hervorgehen und auch beim Top-Gewinn Imageranking 2022 wieder ganz oben mitmischen. Einen größeren Beitrag soll hierzu auch Greentube leisten, als das Internet-Standbein in Novoline Casinos mit Online Slots bekannter Spielhallen Spiele wie Kings Treasure, Just Jewels Deluxe und Knights Quest.

Jury aus Unternehmensvertretern und Lesern

Wie üblich bei Bewertungen diverser Branchen oder den Wettbewerben für Startup-Unternehmen unter der Bezeichnung GEWINN-Jungunternehmer, die seit mehreren Jahrzehnten Bestand haben, wird hierfür ein neutrales Komitee einberufen. Jedes Jahr werden neue Vertreter aus der Wirtschaft in eine Jury bestellt sowie aus Abonnenten des Magazins Gewinn. Deren Aufgabe ist es, neutral ein jeweiliges Ranking zu erstellen, durch ihre geheime Stimmabgabe. Um eine Gesamtbewertung vornehmen zu können, ist zunächst vorgesehen, verschiedene Bereiche einzeln zu bewerten.

Dazu werden Rubriken ausgelobt, die beispielsweise die Kapitalkraft, das Management und Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb der Unternehmen berücksichtigten, sprich wo Mitarbeiter die Chance haben, Karriere zu machen. Auch das nachhaltige Wirtschaften hat in den Bewertungsbereichen in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wodurch die „Corporate Social Responsibility“ kurz CSR, ein starkes Gewicht beim Top-Gewinn Imageranking 2021 innehat. In beiden Bereichen konnte das Traditionsunternehmen Henkel besonders überzeugen.

Das Top-Gewinn Imageranking ist seit mehr als zwei Jahrzehnten präsent. Novomatic schlägt sich immer noch gut, wenn wir die Umsatzverluste durch Corona, Probleme mit Sazka und bei den Casino Austria sowie die Steuernachzahlung in Italien berücksichtigen, die definitiv gegenüber den Platzierungen unter den besten 10 Imagekaisern Österreichs Plätze gekostet haben.