Merkur Gaming

Merkur Gaming UK knackt Spendenmarke von 1,25 Millionen Pfund mit Zahlung an Bacta Charitable Trust! (Bild von Blueprint Operations – v.l.n.r. Sascha Blodau (Merkur UK), Jimmy Thomas und John White (Bacta)

In Großbritannien spendet Merkur Gaming UK im Einklang mit der Gauselmann Tochter Blueprint Operations seit vielen Jahren für diverse Initiativen und wohltätige Einrichtungen. In diesem Rahmen hat der Unternehmen im März 2022 dem britischen Bacta Charitable Trust, einer Stiftung, die verschiedene wohltätige Zwecke unterstützt, mit 5.000 Pfund unterstützt. Der Merkur Initiative Programm ist jedoch bedeutend umfangreicher und lässt regelmäßig diverse Organisationen sowohl finanzielle Unterstützung als auch Sachspenden zukommen. Mit dieser von Merkur im Zuge des Spendenprogramms für kleinere gemeinnützige Organisationen getätigten Zahlung erreicht das Unternehmen einen neuen Meilenstein. Bislang wurden über den britischen Ableger der deutschen Gauselmann Gruppe 1,25 Millionen Pfund an finanziellen Zuwendungen über die Jahre bereitgestellt.

Merkur Gaming erreicht 1,25 Millionen Pfund Spendenmarke

Merkur UK unterstreicht mit dieser Spende sein starkes gesellschaftliches Engagement und erhöht damit seine wohltätigen Bemühungen im Vereinigten Königreich auf 1,25 Millionen Pfund. Anlässlich der Übergabe der großzügigen finanziellen Mittel durch Sascha Blodau, General Manager von Merkur UK, waren Jimmy Thomas, der Vorsitzende des Trusts, und John White, Chief Executive von Bacta, zugegen. Das Unternehmen sowie die renommierte Stiftung nutzen dafür die Plattform der EAG Expo 2022 in London. Auf der jährlichen Messe für Entertainment, Attractions und Gaming International wurde der Betrag am Stand von Messeaussteller Blueprint Operations übergeben.

Die britische Tochtergesellschaft, die mit der Betreuung von AGCs in Großbritannien betraut sowie als Spielgerätehersteller fungiert, hat einen hochkarätigen Auftritt bei der EAG absolviert. Sämtliche Einkäufer waren begeistert, mit welch einem ausgefeilten, ausgewogenen Produktangebot das Unternehmen aufgetreten ist. Zudem scheint der Fertigung im Einklang mit den bewährten Merkmalen von adp Merkur in Lübbecke (früher adp Gauselmann) gleichzuziehen. Die Lieferzeiten sind mit zwei Wochen nach Auftragserteilung für Aufstellbetriebe ein absolutes Qualitätsmerkmal.

Neben den vielen Produkthighlights wie dem Alphamax S, der über eine neue Monitorkonfiguration verfügt, die ein intensives Spielerlebnis auf zwei nahtlos ineinander übergehenden Monitoren ermöglicht, hat Merkur Initiative Programm ebenfalls das gemeinnützige Engagement des Anbieters unterstrichen. Wie aus der Pressenachricht von Blueprint Operations hervorgeht, ist ein allgemeiner Branchentrend festzustellen hinsichtlich der Geldspielgeräte. Die moderne Spielhalle legt mehr Wert auf Ästhetik der Spielgeräte, zwar sollen die Unterhaltungsapparate Einnahmen generieren, gleichzeitig allerdings auch als Blickfang fungieren.

Für deutsche Fans von ausgefallenen Versionen bekannter TV-Shows und Merkur Spielautomaten gab es einiges zu entdecken im Rahmen der EAG Expo in London. Beispielsweise wurde das Slot-Spiel Fishin' Frenzy Catch of the Day vorgestellt sowie das unter Blueprint Banijay Lizenz laufende Automatenspiel Deal or No Deal – Lightning Spins.

Bacta Wohltätigkeitsstiftung setzt auf kleine Spenden

Die Zusammenarbeit mit Merkur Gaming passt hervorragend zusammen, da sich der Bacta Charitable Trust vor allem bei kleinen lokal aktiven Initiativen engagiert. Im Rampenlicht stehende internationale Akteure, wie ein Herz für Kinder, die unter anderem bereits mit Greentube zusammen gearbeitet haben, der bekannten Novoline Slots online Abteilung. Bei Bacta ist alles etwas kleiner für die schnelle Hilfe vor Ort. Diese Stiftung hat es immerhin geschafft seit 1991 insgesamt 3,25 Millionen Pfund für wohltätige Zwecke aufzubringen, unter anderem für den Princes Youth Business Trust, die Macmillan-Krebshilfe, das British Institute for Brain Injured Children und Fairbridge, eine Einrichtung, die sich um benachteiligte junge Menschen kümmert.

Für Rays of Sunshine, eine Organisation, die Kindern und Jugendlichen mit einer schweren oder lebensbedrohlichen Krankheit Wünsche erfüllt, spendeten die Bacta-Mitglieder bisher bereits über 500.000 Pfund. Bei der von Bacta zu Gunsten von Rays of Sunshine durchgeführten Aktion Tickets2Wishes, werden die Besucher von Unterhaltungszentren für Familien aufgefordert, ihre übrig gebliebenen Eintrittskarten zu spenden. Die Betreiber verdoppeln den Betrag mit dem Wert, der an Rays of Sunshine übergeben wird. Dier Finanzspritze von Merkur Gaming wird entsprechend dahin fließen, wo das Geld aktuell am dringendsten benötigt wird. 

Jimmy Thomas vom Bacta Charitable Trust hat zur Merkur Gaming Spende Folgendes kommentiert: „Jeder, der mit dem Bacta Charitable Trust verbunden ist, weiß diesen Betrag sehr zu schätzen. Merkur UK setzt damit seine enorme Hilfsbereitschaft für gemeinnützige Zwecke fort. Die letzten zwei Jahre waren für jeden in der Gesellschaft extrem schwierig, nicht zuletzt für den Wohltätigkeitssektor, dessen Einnahmequellen infolge von Covid-19 praktisch über Nacht ausgetrocknet sind. Spenden wie die von Merkur UK sind ein Rettungsanker.“

Merkur Gaming UK General Manager Sascha Blodau erklärte folgendes: „Bei der Merkur-Initiative geht es darum, kleinere Wohltätigkeitsorganisationen finanziell zu unterstützen, die nicht den gleichen Bekanntheitsgrad und die vergleichbare Unterstützung erhalten wie größere und bekanntere Organisationen. Bislang hat die Merkur-Initiative über 40 solcher Gruppen unterstützt, darunter ein Tierheim, eine Lebensmittelhilfe in Manchester, eine Organisation, die sich um die Unterhaltung von Kindern während ihrer Behandlung im Krankenhaus kümmert, ein Hospiz, eine Obdachlosenorganisation und der Gurkha Welfare Trust.“

Sascha Blodau fügte hinzu: „Ich hoffe, wir zeigen damit, dass es möglich ist, ein erfolgreiches Wirtschaftsunternehmen zu sein und gleichzeitig ein verantwortungsbewusstes, fortschrittliches und positives Unternehmen zu repräsentieren. Ich freue mich, dass wir den britischen Handelsverband unterstützen und ihm helfen konnten, seine fantastische Arbeit in der Gemeinschaft fortzusetzen.“