Gauselmann

Richtfest bei Merkur Gauselmann in Espelkamp – neuer Bürokomplex für 300 Mitarbeiter wird noch 2021 fertiggestellt! (Bild von gauselmann.de)

Deutschlands größtes Unternehmen aus der Glücksspielbranche verfolgt durch den jahrzehntelangen Firmenpatriarchen Paul Gauselmann die Philosophie, regional präsent zu sein. Während viele Konkurrenten in Europa Standorte fern der Heimat wählen, um Entwicklungen möglichst kostengünstig voranzutreiben, scheut die deutsche Gauselmann Gruppe in Espelkamp nicht davor zurück, trotz schwieriger Zeit in einen neuen Gebäudekomplex zu investieren.

Schon im letzten Jahr 2020 wurde das Projekt durch die firmeneigene Immobiliensparte umgesetzt. Die Gauselmann Merkur Immobilien haben das Bauvorhaben in Eigenregie vorbereitet, um für die Tochtergesellschaften BEIT sowie die Abteilung für Immobilien und Personalwesen der familiengeführten Gruppe am Hauptstandort Espelkamp in einem neuen Verwaltungsgebäude in Zukunft unterbringen zu können.

Richtfest trotz roter Zahlen

Die Gauselmann Gruppe befindet in der schwersten Phase seit Bestehen des Unternehmens, dennoch blickt der geschätzte Automatenkönig Paul Gauselmann in seiner gewohnten Art optimistisch in die Zukunft. Das Vertrauen in die eigene Stärke und auch in solch herausfordernden Zeiten an Zukunftsplänen festzuhalten, gibt Hoffnung. Dennoch befindet sich die Branche am Tiefpunkt Merkur Spielautomaten, Novoline Slots oder Bally Wulff, die Restriktionen haben fast überall die Spielotheken zum Schließen gezwungen. Das lässt die Umsätze einbrechen und selbst Mieteinnahmen für aufgestellte Geldspielgeräte fallen weg. Hauptkonkurrent Novomatic hat in der Bilanz 2020 einen Rückgang beim Verkauf von Spielautomaten im terrestrischen Bereich von gut 50 Prozent ausgewiesen.

Gauselmann hat sich hierbei durch das Online-Geschäft in Deutschland sicher ein wenig besser positioniert, gleichwohl auch der beste Merkur Casino Bonus den monatelangen Lockdown oder besser Shutdown der Spielhallen kompensieren kann. Dennoch ist das Richtfest an der Merkur Allee im nordrhein-westfälischen Espelkamp als Erfolg zu werten. Der Rohbau vom neuen Verwaltungsgebäude steht nach rund einem Jahr Bauzeit und bietet moderne Arbeitsbereiche, um die Geschicke des Unternehmens auch in Zukunft bei allen Widrigkeiten optimal angehen zu können. Die regionale Verbundenheit von Gauselmann zeigt sich auch bei der Wahl des Bauunternehmens Kögel Bau aus Bad Oeynhausen, die den Hauptteil des Projekts umsetzen. Mehrere Dutzend andere lokale Handwerksbetriebe sowie auch überregionale Firmen sind an der Fertigstellung beteiligt.

Ein interessanter Vergleich: Der weltweit größte Live Casino Studiokomplex wird durch Playtech Euro Live Technologies in Riga auf über 8.500 m² betrieben und gilt als Meilenstein in der Branche. Die Größe der Gauselmann Gruppe verlangt nach 5.000 m² Nutzfläche, die einzig durch den firmeneigenen IT-Service BEIT, die Firma Merkur Immobilien und von der Personalabteilung genutzt werden. Es ist schon eindrucksvoll, was Paul Gauselmann als Gründervater bis heute erreicht hat.

Gauselmann setzt beim Neubau auf Klima- und Umweltschutz

Wie schon das Herzensprojekt „Bäume fürs Leben“, was der Konzernchef Paul Gauselmann begleitet und im Zuge seines 85. Geburtstags 85.000 Bäume für groß angelegte Pflanzaktionen spendet, steht auch das Umweltbewusstsein des neuesten Bauprojekts im Vordergrund. Durch große Glasflächen werden vor allem durch Sonnenlicht die Räumlichkeiten tagsüber beleuchtet, was den Energiebedarf senkt. Eine komplexe Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 30 kW wird neben einem nachhaltigen System zur Wärmerückgewinnung die gesetzlichen Anforderungen zum Energiesparen deutlich übertreffen. Selbstverständlich wird auch für die Mitarbeiter ein begrünter Hof installiert, wo abseits der Büroatmosphäre entspannt werden kann.

Die Gestaltung des Raumkonzepts geht in Richtung amerikanischer Stil, um die Mitarbeiterkommunikation zu fördern. Das Raumkonzept sieht weitgehend offene Büroflächen vor, wo das Miteinander im Mittelpunkt stehen soll. Selbstverständlich sind auch Büroeinheiten und Arbeitsbereiche vorgesehen, die ein ungestörtes Arbeiten ermöglichen. In Anlehnung an Konzerne wie Google, Facebook und Co ist auch vorgesehen, Rückzugsflächen zu schaffen, wo Angestellte abschalten oder einfach ihre Pause verbringen können. Es wird somit das modernste Bürogebäude der Gauselmann Gruppe werden, wo die ersten Mitarbeiter bereits Ende 2021 ihre neuen Büros beziehen können.

Merkur Gauselmann Richtfest Verwaltungsgebäude 2021

Richtfest bei Gauselmann in Espelkamp mit (v.l.n.r.) Lars Reichel von Merkur Immobilien), Frank Kögel von General-Bauunternehmen Kögel Bau, Espelkamp Bürgermeister Henning Vieker sowie Paul Gauselmann! (Bild von gauselmann.de)

Insgesamt werden Arbeitsplätze für ungefähr 300 Mitarbeiter auf fünf Etagen entstehen. Welche Kosten mit dem Bauvorhaben einhergehen, ist bisher nicht bekannt. Im Rahmen des Richtfests erklärte Paul Gauselmann allerdings, dass bereits gut 55.000 Arbeitsstunden in die Verwirklichung des Bauvorhabens geflossen sind, wobei der Innenausbau noch bevorsteht.