Novomatic

Novomatic Halbjahresbilanz 2021: Die Verluste halten! (Bild von novomatic.com)

In den europäischen Märkten ist entgegen den Erwartungen der Umsatz bei Novomatic weiter rückläufig. Erschreckenderweise ist das Umsatzniveau sogar nochmals um mehr als ein Fünftel gegenüber der Verlustphase Januar bis Juni 2020 gesunken. Damit geht es weiter bergab auf dem terrestrischen Glücksspielmarkt. Ein Lichtblick hingegen ist die Greentube-Gruppe mit einem weiteren Wachstumsschub von 20 Prozent im Bereich der Novoline Online Casinos. Da im zweiten Halbjahr 2021 neue Umsatzgaranten wie Deutschland und Niederlande hinzukommen, ist mit einer anhaltenden Steigerung bei der digitalen Vermarktung von Twin Spinner Sizzling Hot und Diamond Link Mighty Emperor sowie anderen Online-Spielautomaten zu rechnen.

Novomatic Halbjahreszahlen durch Corona belastet

Zum Vorjahreszeitraum hat der Umsatz noch einmal nachgegeben. Ein weiterer Einbruch um 21,9 Prozent bedeutet, dass gegenüber der Halbjahresbilanz von 2020 noch einmal 176 Millionen Euro hinzukommen. So brachte Novomatic in den ersten sechs Monaten letztes Jahr noch Umsatzerlöse in Höhe von 805,4 Millionen Euro zustande, während es im aktuellen Finanzbericht lediglich noch 629,3 Millionen Euro sind. Das trifft die Giganten der Glücksspielbranche sehr hart, schließlich hat das Unternehmen als einer der wenigen den Online-Markt über Jahre eher als Nische behandelt. Gleichwohl ein jedes Book of Ra Casino online eine große Fangemeinde hinter sich hat, bevor solch immense Verluste im Internet abgefangen werden können braucht es Zeit.

Der Verlust konnte allerdings ein wenig abgefedert werden, da der Konzern einen massiven Strukturwandel vollzogenen hat und teilweise immer noch durchläuft. Damit ist es zumindest gelungen, die roten Zahlen des letzten Jahres über 108,1 Millionen Euro auf einen Verlust in Höhe von 58,9 Millionen zu reduzieren. Das ist freilich noch lange keine Erfolgsmeldung jedoch eine Tendenz in die richtige Richtung, um auch in solch herausfordernden Zeiten ein Level zu erreichen wirtschaftlich arbeiten zu können.

Fast schon dramatisch ist die Prognose bei einem Vergleich ausgehen von 2019. Damals erzielte Novomatic konzernweit einem Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro. Ein Jahr später stehen nur noch 1,74 Milliarden Euro zu Buche und 2021 hält der Abwärtstrend an, gleichwohl in den letzten beiden Quartalen mit Besserung zu rechnen ist muss davon ausgegangen werden, dass auch h das Jahr nach Corona mit weiteren Umsatzverlusten einhergeht.

Höchste Verluste in Deutschland

Zuletzt berichtete Spinsfactory von einer Schließung von Produktionsanlage im deutschen Rellingen, die durch Crown Technologies betrieben werden. Das zur Novomatic Tochter Löwen Entertainment gehörende Unternehmen ist auch Vermietung, Service und Produktion von Automaten rund um das Glücksspiel aktiv und da war fast 5 Monate alles dicht im Land. Ob es jemals wieder zu einem Normalniveau kommt, ist fraglich, denn auch die zum 1. Juli durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag und Spielverordnung erlassenen neuen Gesetze führen zu nachhaltigen Veränderungen innerhalb der Automatenbranche.

Für Novomatic Deutschland bedeuten die Umsatzrückgänge in Zahlen ein weiteres Minus über 122,8 Millionen Euro. Der eigentlich international positiv entwickelnde Bereich der Gaming Technology hat hierzu mit 9 Millionen Euro beigetragen und Gaming Operations mit 113,7 Millionen Euro. Bei den Vermietungen der Geldspielgeräte für deutsche Spielotheken ging die Anzahl um mehr als 1.000 Geräte zurück und bei den in Eigenregie betriebenen Spielgeräten ist ein Rückgang von gut 1.500 Geräten zu verzeichnen.

Durch neue Abstandsregelungen ist auch im 2. Halbjahr in Deutschland kaum mit großen Besserungen zu rechnen. Weniger Spielhallen lassen den Bedarf schwinden und die Ungewissheit in der abklingenden Pandemie lässt deutsche Betreiber eher zurückhaltend planen.

Novomatic international besser unterwegs

Hinter Deutschland hat vor allem auch der Heimatmarkt Österreich nicht gut mit Novomatic gemeint. Auch hier gab es gravierende Einschnitte im öffentlichen Bereich durch die Regierung, weshalb über Monate kein einziger Automatenbetrieb öffnen durfte. Das führte zu einem Umsatzeinbruch von 43,8 Millionen Euro. Ein ähnliches Bild zeichnet sich in Italien ab, wo mit einem Verlust in Höhe von 43,8 Millionen Euro zu verzeichnen ist. In den Ländern mit weniger aggressiven Einschnitten in die Freiheit der Menschen hat sich der Markt ein wenig erholen können. So wurden in den Niederlanden die Umsatzverluste mit 15,6 Millionen Euro eingegrenzt. Immerhin hat das Land fast doppelt so viele Einwohner wie Österreich und nur etwa ein Drittel der Verluste zu verzeichnen.

Auf dem großen britischen Markt konnte die Verlustgrenze mit 12,8 Millionen Euro ebenfalls in Schach gehalten werden. In Spanien ist es sogar gelungen ein Plus von 11,1 Millionen Euro zu verzeichnen. Das liegt vor allem an der stärkeren Nachfrage aus der Gastronomie wo Novoline Automaten immer stärker nachgefragt werden. In der Ukraine und allgemein Osteuropa steht ein Plus von 14,8 Millionen Euro, auch hier haben viele Regierungen den Coronahahn abgedreht und bauen auf die Bevölkerung mit der immer noch brisanten Lage angemessen im Eigeninteresse umzugehen. Die Tochtergesellschaft Ainsworth Game Technology hat in Australien ebenfalls gut gewirtschaftet. Die Pandemie verlief aufgrund von massiver Abschottung recht glimpflich, was die Spielgäste wohlwollend angenommen haben, denn der Umsatz ist mit 7,5 Prozent nach oben geschnellt und steht nun bei 336,5 Millionen Euro.

Greentube wächst solide weiter

Oberflächlich betrachtet ist das Umsatzplus im Online-Bereich mit Greentube nicht so stark, wie es bei anderen Konzernen der Fall ist. Das liegt aber daran, dass Novomatic mit seinen Unternehmen ausschließlich in staatlich geprüften Online Casinos zusammenarbeitet oder eine eigene Präsenz aufbaut. Somit gibt es nur Echtgeld Casino Spiele von Always Hot Deluxe bis Kings Treasure, wenn auch eine Lizenz im Land vorhanden ist oder mit einer Malta Gaming Authority Genehmigung ein Betrieb möglich ist. Aber auch im Social Casino Bereich ist Greentube aktiv und dieser Sektor konnte ebenfalls durch Corona expandieren, denn auch ohne Gewinnmöglichkeit ist Glücksspiel gefragt.

Durch den Deal mit Loterie Nationale Luxembourg konnte sich das Unternehmen mit seiner Systemlösung Plurius die hauseigene VLT-Technologie unterbringen und sich mit seinem Angebot gegenüber namhafter Konkurrenz durchsetzen. Hinzukommt der Einstieg in Kanada, wo eng mit SG Digital zusammengearbeitet wird. Über das Open Gaming System wird auch Greentube USA LLC in Zukunft im lizenzierten Rahmen in den ersten Bundesstaaten mit Automatenspiel expandieren. Es ist also reichlich Potenzial im Online-Geschäft von Greentube vorhanden, mit Deutschland und den Niederlanden sowie zahlreichen osteuropäischen Märkten sowie Nordamerika wird sich der Umsatz in Zukunft mehr als verdoppeln!

Insgesamt brachten es die zu Greentube gehörenden Bereiche im ersten Halbjahr 2021 auf einen Umsatzerlös von 51,1 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Anstieg von rund 20 Prozent. Dabei ist das Geschäft in Deutschland noch nicht eingepreist, denn hier ging StarGames und auch das Löwen Entertainment Portal von Novo Interactive unter Novoline Deutschland Casino erst im Juli live. Damit werden die ersten Ergebnisse erst zum Jahresabschluss eingepreist. Mit einem Halbjahresumsatz von 51,1 Millionen Euro verbucht Greentube eine Steigerungsrate von 20 Prozent bei einem Umsatzplus von 8,5 Millionen Euro.

Im ersten Halbjahr 2021 kam es zum Eintritt in den kanadischen Markt und die Lizenzierung in den USA läuft an. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Greentube durch einen starken Anstieg von 29,3 Prozent erstmals mit 100,9 Millionen Euro Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe. Der Trend nach Online Slots hält an, womit nach weiteren Zuwächsen im Halbjahr zum Jahresende sicher mit weiteren Zuwächsen zu rechnen ist. Insbesondere neue Novo Spiele wie die Diamond Link Slot Serie oder die Twin Spinner Slots mit Einsatzverteiler dürften in den Internet Casinos viele neue Spieler begeistern.

Den vollständigen Halbjahresfinanzbericht 2021 von Novomatic können Sie hier lesen!