Red Tiger Gaming

Chris Looney von Red Tiger Gaming wechselt zum kanadischen Anbieter Bragg Gaming! (Bild von oryxgaming.com)

Chris Looney war in den letzten Jahren maßgeblich an dem rasanten Aufstieg der Marke Red Tiger Gaming beteiligt. Schon die Eingliederung bei NetEnt war ein Beweis für den erfolgreichen Weg des Entwicklers, der mittlerweile zur global agierenden Evolution Gaming Group gehört, wo auch Ezugi, NetEnt und Big Time Gaming untergeordnet sind. Unter Chris Looney ist es auf beeindruckende Weise gelungen, die Slots der Hersteller Red Tiger Gaming sowie auch NetEnt in den sich öffnenden nordamerikanischen iGaming-Märkten zu platzieren. Das hat das Interesse der Bragg Gaming Group als Eigner von ORYX Gaming geweckt, sich die Fähigkeiten des mit reichlich Erfahrung gespickten iGaming-Fachmanns Chris Looney zu sichern. Damit erhöhen sich die Chancen, dass Bally Wulff Spielautomaten wie Glamorous Times und The Mighty King unter der Marke Gamomat in naher Zukunft in kanadischen und US-amerikanischen Online Casinos angeboten werden.

Microgaming und Red Tiger Gaming Erfahrungen für Bragg

Bragg Gaming hat Chris Looney zum Chief Commercial Officer ernannt, damit will das Unternehmen der Glücksspielbranche seine Position im nordamerikanischen B2B-iGaming-Markt weiter ausbauen. Die Expertise aus den Erfahrungen mit Red Tiger Gaming und zuletzt auch in der Zusammenarbeit mit NetEnt wird der kanadischen Unternehmensgruppe sicher guttun. In seiner neuen Funktion wird Chris Looney eng mit CEO Richard Carter zusammenarbeiten, um die strategische Vision von Bragg für die Expansion in neue regulierte Märkte einschließlich der USA, Kanada sowie in Europa, zu entwickeln und umzusetzen. Für Bally Wulff und Gamomat ist das natürlich eine Mega-Chance zu expandieren, denn die Automaten gelten unter den ORYX Casino Partnern als die mit Abstand populärsten Spiele.

Dementsprechend ist der Hype um die Bragg Gaming Expansion in die USA besonders brisant, da dies den Stellenwert international enorm erhöhen würde. Aktuell ist Bally Wulff trotz enormer Reputation und großer Geschichte mit den Gamomat Games jedoch weit hinter Novomatic Slots und Merkur Spielautomaten einzuordnen, wenngleich das Gefüge in der Online-Welt sich in den letzten Jahren zugunsten des Herstellers aus Berlin entwickelt hat. Teilweise liegen die besten Slots wie Ramses Book gleichauf mit den Superstars wie Book of Dead und Starburst.

Für Chris Looney spricht noch mehr, denn der Gaming-Experte hat vor seiner Anstellung bei Red Tiger Gaming bereits fast 9 Jahre bei Microgaming gearbeitet. Hierbei war er im Vertrieb tätig und viele Jahre für Quickfire Games, ein ähnliches Modell von Aggregator-Plattform wie es ORYX Gaming anbietet.

Wachstumspotenzial maximal ausschöpfen

Der Neuzugang baut auf der Dynamik von Bragg auf, die mit dem Abschluss der Übernahme des in Nevada ansässigen Entwicklungsstudios Wild Streak Gaming sowie dem Kauf des Spieleentwicklers Spin Games in den USA angekommen sind. Hierbei geht es jedoch nicht nur um die vielen Märkte in den einzelnen US-Bundesstaaten. Beide neuen Bragg Gaming Tochtergesellschaften werden wie Gamonat Spiele in die ORYX Gaming Plattform eingebunden und sollen perspektivisch in Europa und auch in anderen Regionen Online Casinos angeboten werden. Mit Chris Looney, der das Wachstum und den Erfolg des Unternehmens Red Tiger Gaming seit 2018 maßgeblich vorangetrieben hat, wird nun erwartet unter dieser Maßgabe ORYX und die RGS Partner sowie hauseigenen Studios und dessen Spielautomaten weiterzuentwickeln.

Gespickt mit der Erfahrung aus den Jahren bei Red Tiger Gaming und Microgaming stellt sich Chris Looney nun der neuen Herausforderung bei Bragg Gaming. Sicher auch vor dem Hintergrund, dass aufgrund der Eingliederung von Red Tiger Gaming in die Evolution Gruppe bei den leitenden Positionen Kompetenzen neu verteilt werden und sich der Macher lieber einer neuen Herausforderung stellt. Hierzu erklärte sich Chris Looney in der Pressemeldung von Bragg Gaming: „Bragg bot mir eine Gelegenheit, die ich nicht ablehnen konnte. Die globale Präsenz des Unternehmens und das eigene Produkt- und Content-Portfolio im B2B-iGaming-Bereich bieten eine solide Grundlage für die weitere Expansion in neue Märkte. Vor allem in Nordamerika entwickeln sich die Gesetzgebung weiter und neue Regionen regulieren und öffnen sich. Bragg ist gut positioniert, um in diesen Märkten erfolgreich zu sein, und ich freue mich darauf, Teil des Plans zu sein.“

Der Chief Executive Officer von Bragg Gaming, Richard Carter hat den neuen Mann in der Führungsebene wie folgt willkommen geheißen: „Wir sind begeistert, Chris in unserem Management-Team willkommen zu heißen. Er hat eine beeindruckende Erfolgsbilanz, wenn es darum geht, Wachstum und Erfolg voranzutreiben, und seine umfangreichen Branchenkenntnisse werden entscheidend sein, wenn wir weiter global in Schlüsselmärkte wie die USA, Großbritannien, Italien, Kanada und erwartete neue Markteröffnungen wie die Niederlande expandieren.“