Spin Games

Bragg Gaming Group hat die Freigabe für die Übernahme von Spin Games erhalten! (Bild von bragg.games)

Nach der Genehmigung durch die Glücksspielkontrollbehörde von Pennsylvania wird das in Toronto ansässige Unternehmen Bragg Gaming Group seine Übernahme von Spin Games voraussichtlich Anfang 2022 abschließen. Damit wird womöglich auch die Rolle von Gamomat in den USA in Zukunft interessant. Schließlich ist der Online-Vermarkter ORYX Gaming als Tochtergesellschaft der kanadischen Bragg Gaming Group verantwortlich für die Reichweite des gigantischen Portfolios an Casino Spielen. Mit der behördlichen Zusage ist es schnell möglich, die Vereinbarung zur Übernahme des amerikanischen Softwareanbieters umzusetzen, sowie es bereits seit Jahresbeginn auf der Agenda steht. Dabei wird das hauseigene Spielangebot, welches durch ORYX Eigenproduktionen und Wild Streak Games bestimmt wird, um einige Attraktionen reicher.

Bragg Gaming beschleunigt Eintritt in den begehrten US-Markt

Die Bragg Gaming Group hat die letzte behördliche Auflage für die Übernahme von Spin Games im Wert von 30 Millionen Dollar erfüllt und wird jetzt versuchen, auf schnellstem Weg den Provider in das eigene Netzwerk zu integrieren. Im Rahmen der Vereinbarung erhalten die Eigentümer des in Nevada ansässigen Anbieters von B2B-Software- und Technologie eine Cash-Zahlung über 10 Millionen US-Dollar und weitere 20 Millionen US-Dollar in Form von Stammaktien von Bragg. Hierbei ist vorgesehen, Wertpapiere in Höhe von 5 Millionen US-Dollar bei Abschluss der Übernahmen bereitzustellen und den Restbetrag über die nächsten drei Jahre auszugeben.

Das kanadische Unternehmen geht davon aus, dass die bestehenden Geschäftsbeziehungen und das erfahrene Management von Spin Games unter der Leitung von Kent Young, dem Gründer und CEO des Entwicklungsstudios zu den ambitionierten Umsatzzielen bis zum Jahresende 2022 auf mehr als 18 Milliarden US-Dollar beitragen wird. Nach der im Mai 2021 bekannt gegebenen Entscheidung hat das Unternehmen sich ins Zeug gelegt, um die Vereinbarung zur Übernahme des in Las Vegas ansässigen Spieleentwicklers Wild Streak Gaming für 30 Millionen Dollar abzuschließen und mit Spin Games nachzulegen.

Mit Spin Games und Wild Streak in der Auswahl wird ORYX Gaming natürlich versuchen, die eigenen Casino Spiele zu stärken, die Marge dürfte weitaus besser sein als bei RGS-Partnern wie Gamomat.

Kent Young, Gründer und Geschäftsführer von Spin Games, erklärte in der Pressenachricht: „Die Begeisterung, Teil der Bragg-Familie zu werden, wächst weiter, da wir aus erster Hand die Fähigkeit des Unternehmens sehen, seine kurz- und langfristige Wachstumsstrategie umzusetzen. Aufgrund der Fortschritte, die wir mit unserem Integrationsplan bereits erzielt haben, können wir nach Abschluss der Transaktion voll durchstarten. Wir sind zuversichtlich, dass die Kombination aus unserer bestehenden Präsenz und unseren umfangreichen Beziehungen zu führenden nordamerikanischen iGaming-Betreibern in Verbindung mit dem Fokus von Bragg auf Technologie, hochinteressante Inhalte und Vertrieb die Wettbewerbsposition des gemeinsamen Unternehmens in diesem schnell wachsenden Markt stärken wird.“

Yaniv Spielberg, Chief Strategy Officer bei Bragg Gaming, kommentierte: „Wir stehen kurz vor dem Abschluss der Übernahme von Spin Games und sind begeistert von unseren kurzfristigen Wachstumsaussichten in den USA, da die Transaktion einen weiteren Fortschritt bei unseren Initiativen zur Monetarisierung von Inhalten und zur Erweiterung des Zielmarktes darstellt. Die bestehenden Beziehungen von Spin zu den führenden US-amerikanischen iGaming-Betreibern und das erfahrene Team unter der Leitung von Kent Young werden unseren Eintritt in den US-amerikanischen iGaming-Markt erheblich beschleunigen, und wir bleiben im Zeitplan, um den gesamten für uns zugänglichen Markt bis zum Jahresende 2022 auf mehr als 18 Milliarden US-Dollar zu steigern. Wir gehen außerdem davon aus, dass der gesamte erschließbare Markt weiter wachsen wird, wenn neue Bundesstaaten iGaming zulassen. Somit ist Bragg weiterhin gut positioniert, um unser Wachstum in Zukunft zu beschleunigen.“

Ist eine Gamomat Übernahme möglich?

Das Glücksspieljahr 2021 hat uns gezeigt, dass so gut wie nichts unmöglich ist. Evolution hat ausgehend von 2020 mehrere Milliarden in NetEnt, Red Tiger, Big Time Gaming und DigiWheel investiert. Playtech steht ein Milliarden-Deal bevor und der Traditionsbuchmacher William Hill wurde in weniger als einem Jahr mit bekannten Casinos wir Mr Green zwischen Caesars Entertainment und 888 Holdings zerschlagen. Die Erfolge des aus Berlin agierenden Slot-Entwicklers werden in der Branche in jedem Fall wahrgenommen. Als Zugpferd in ORYX Casinos und Konkurrent von Merkur Slots und Novoline Spielautomaten kann Gamomat durchaus Begehrlichkeiten wecken.

Das Zusammenspiel mit Bally Wulff in der Umsetzung erfolgreicher Slots aus den Spielepaketen für Gaststätten und Spielhallen ist eine Komponente, die immer noch für Fragenzeichen sorgt. Beide arbeiten irgendwie zusammen, doch so richtig offiziell gibt es kein Statement. Fakt ist: Gamomat hat viele Online Slots im Angebot von Explodiac und Ramses Book über La Dolce Vita und Take 5, die Sie auch in den Bally Wulff Spielautomaten spielen können. Die Wahrscheinlichkeit für eine Übernahme ist daher eher gering. Allerdings dürfen wir auch nicht vergessen, dass Corona und Spielverordnung im Rahmen des Regulierungsjahres 2021 für Glücksspiel-Deutschland viele Veränderungen gebracht haben, die es dem Automatenbetreiber schwer machen, profitabel zu arbeiten.

Halten wir fest, dass aktuell keine Gamomat Übernahme im Raum steht, allerdings ist das schnelllebige Geschäft schwer vorherzusagen. Mit dem Einstieg in den Niederlanden und als einer der Top-Anbieter in den Online Spielhallen Deutschland bleibt es um das „Handelsobjekt“ Gamomat spannend. Kommt es zum Markteintritt in den USA und die Automatenspiele setzen sich durch, dann ist alles möglich!