Bragg Gaming

Bragg Gaming Group Quartalszahlen April-Juni 2021 – Wachstum hält an trotz regulatorischen Gegenwind in Deutschland! (Bild von )

Mit einer Steigerungsrate von 23,5 % im Vergleich zum Vorjahr hat die Bragg Gaming Group ein starkes 2. Quartal hingelegt und behält die Entwicklungsdynamik aus dem letzten Geschäftsjahr bei. Gegenüber dem 1. Quartal verzeichnet die kanadische Unternehmensgruppe einen Umsatzanstieg von 5,7 % und konnte somit die ersten Lorbeeren nach den Integrationen der neuen Studios Wild Streak Gaming und Spin Games ernten. Über die aktuellen Zahlen in Deutschland hat das Unternehmen jedoch keine Angaben gemacht. Es ist jedoch hinlänglich bekannt, dass ORYX Gaming als das Zugpferd der Gruppe auf dem deutschen iGaming-Markt mit Gamomat Slots von Beautiful Nature bis Crystal Burst XXL, den Großteil des Umsatzes erzielt.

Ein Blick auf die Bragg Gaming Zahlen

Für Bragg Gaming geht es sukzessive bergauf, die Quartalszahlen zeigen erneut eine Steigerung in allen Bereichen und das trotz der Wiedereröffnung von terrestrischen Spielstätten. In den USA ist das Unternehmen ja mittlerweile auch in diesem Bereich durch den Kauf von Wild Streak Gaming involviert. Im zweiten Quartal 2021 verbucht der Gaming-Anbieter im B2B-Bereich einen Umsatz von rund 15 Mio. €, die sind 2,35 % mehr als vom April bis Ende Juni 2020 umgesetzt wurden.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2021, wo die Corona-Restriktionen noch weitgehend voll aktiv waren, steht ein Umsatzplus von 5,7 %. Vor allem ORYX Gaming hat hier mit seinen Automatenspielen, Live Casino und anderen Echtgeld-Spielformen dazu beigetragen, dass es kein Sommerloch zu verzeichnen gibt. Trotz massiver Anstiege im Sportwettenbereich aufgrund der Europameisterschaft sowie der Copa America, wo ORYX Gaming ebenfalls in den LatAm Märkten stark vertreten ist, konnten in den Online Casinos mit Gamomat Slots solide Ergebnisse verbucht werden.

Infolgedessen erwartet das Unternehmen für das erste Halbjahr 2021 einen Umsatz von ungefähr 29,2 Mio. €. Ungeachtet der vorläufig guten Zahlen bleibt die Prognose bis Jahresende unverändert mit einem kumulierten Geschäftsabschluss von rund 47 Mio. €. Beim bereinigten EBITDA liegen die Erwartungen bei etwa 4 Mio. €, wobei hierin natürlich bereits die Übernahmen der US-Provider mit reinspielen. Die fast schon zurückhaltende Prognose hängt auch mit den neuen regulatorischen Rahmenbedingungen in Deutschland zusammen. Wie sich Einsatzsteuer, Einsatzlimit, 5-Sekunden-Intervalle und Einzahlungsgrenzen auswirken, das wird erst zum Jahresende ermittelt werden können.

Richard Carter, der CEO von Bragg Gaming, hat das Quartalsergebnis wie folgt kommentiert: „Unser finanzielles Wachstum sowie die oerative und strategische Entwicklungsdynamik, die wir im Jahr 2020 und im ersten Quartal dieses Jahres gezeigt haben, haben sich im zweiten Quartal fortgesetzt. Wir verzeichnen kontinuierliche Erfolge bei unseren Wachstumsinitiativen, einschließlich der Einführung neuer eigener Online-Spiele mit besserer Rentabilität, während wir unsere Präsenz in neuen iGaming-Märkten ausbauen. Die Integration und Performance von Wild Streak Gaming und der voraussichtliche Abschluss der Übernahme von Spin Games im Laufe dieses Jahres werden Bragg in die Lage versetzen, unsere bestehende Technologieplattform, die gefragte Tools zur Interaktion mit den Spielern beinhaltet, mit neuen firmeneigenen Inhalten und Kundenbeziehungen zu nutzen, um die großen Chancen des US-iGaming-Marktes wahrzunehmen. Unsere kontinuierlichen Fortschritte und Erfolge im gesamten Unternehmen bilden eine weitere Grundlage für das langfristige Wachstum von Bragg.“

Integration von Wild Streak Games und Spin Gaming

Die Übernahmen der US-amerikanischen Spieleentwickler tragen zeitnah ihren Anteil zum Umsatz des Unternehmens bei. Hierbei hat Wild Streak Gaming den bisherigen Wachstumstrend aus dem Geschäftsjahr 2020 fortsetzen können. Das gilt sowohl für die Online Casinos als auch für den terrestrischen Markt, wobei im Internet eine bedeutend größere Steigerungsrate zu verzeichnen ist. Im 2. Quartal 2021 veröffentlichte Wild Streak mit ORYX zwei neue Automatenspiele mit Amazing Money Machine und Lucky Lightning, die sich gut entwickelt haben. Gleiches gilt für die Slots Congo Cash und Temujin Treasures, die nun schon einige Monate in Online Casinos verfügbar, sich mit einem soliden Start etablieren konnten.

In den Gamomat Online Spielhallen haben ebenfalls neue Varianten mit Bonus Features wie Double Rush und Triple Rush gute Umsätze erzielen können. Wobei speziell deutsche Spiele nach wie vor Ramses Book, Books and Bulls, Book of Madness Roar und Royal Seven XXL am liebsten online spielen. Der US-Vertreter von Bragg Gaming hatte bereits zu Stand Juni 2021 sieben eigene Casino Spiele online, darunter einige europäische Länder wie Großbritannien und darüber hinaus auch in New Jersey. Insbesondere die USA und Kanada gewinnen an Bedeutung im Rahmen der Expansionsstrategie. Hierbei wartet der Konzern auch noch auf die finale Übernahme von Spin Games.

Die Prognosen laufen in Richtung Jahresende hinaus, da noch einige Genehmigungen durch staatliche Regulierungsbehörden ausstehen, um den Deal abschließen zu können. Die Integration zwischen Spin Games und der Vertriebsplattform ORYX Hub des Unternehmens wurde jedoch bereits abgeschlossen. Das kombinierte Angebot wird die Vorteile von ORYX Tools beinhalten, was das Engagement von Spielern erhöhen kann und den Betreibern auf dem US-Markt ermöglicht, auf ein weitverbreitetes iGaming-Produktangebot aus Casino Spielen und Daten Tools zuzugreifen.

Interessant für das schnelle Wachstum sind die bereits vorhandenen Lizenzen wie die GPEB BCLC in British Columbia. Es läuft zudem das Erlaubnisverfahren bei der Gaming Commission in New Jersey und auch in den neuen Märkten in Michigan und Pennsylvania ist vorgesehen, in den nächsten Monaten Lizenzeinträge einzureichen. Damit dürfte auch ein Teil des europäischen ORYX Angebots für die USA lizenziert werden und da stehen die Chancen für Gamomat Spiele wie Book of Romeo and Julia und Texas Tycoon gar nicht mal so schlecht.

Kerngeschäft deutscher iGaming-Markt

Mit Bally Wulff Games wie The Land of Heroes oder Phantoms Mirror, die Tochtergesellschaft ORYX über den Berliner Provider Gamomat in einiges hundert Online Casinos vermarktet, ist das Angebot in Deutschland gut aufgestellt. Allerdings besteht Grund zur Sorge, dass der Schwarzmarkt einen noch nie da gewesenen Hype erlebt, denn die strenge Regulierung verleitet viele deutsche Spieler dazu, in Internet Casinos ohne deutsche Lizenz zu spielen. Diese haben oftmals bessere Bonusangebote und bieten Glücksspiel ohne Einschränkungen.

Abgesehen von den vielen Spielerschutzmaßnahmen, die dem Automatenspiel die Attraktivität rauben, ist es vor allem die Spieleinsatzsteuer, die zusätzlich an der Gewinnquote schraubt. Der RTP der meisten Spielautomaten ist auf unter 90 % geschrumpft und das wird sich auch auf Gamomat Automaten auswirken. Allerdings beliefert ORYX unter anderem Aspire Global Casino, die mit einem BuyWin Feature beste RTP Slots beibehalten, darunter auch Gamonat Spiele wie der Ramses Book Slot. Wie das funktioniert, können Sie in unserem Karamba Artikel erfahren.

In jedem Fall gab es allein aufgrund der ersten Beschränkungen in der Übergangsphase bereits erste Rückgänge zu verzeichnen. Der deutsche Markt hat jedoch die gravierendste Veränderung erst mit der Automateneinsatzsteuer erlebt, die mit dem Glücksspielstaatsvertrag am 1. Juli in Kraft getreten ist. Daher hat die Bragg Gaming Group in der Pressemitteilung erklärt, dass die iGaming-Regulierung in Deutschland genau beobachtet wird. Von Bedeutung ist für das Unternehmen aktuell die Unterstützung der deutschen Gamomat Casinos, die durch ORYX beliefert werden, um diesen in der sich stark verändernden regulatorischen Landschaft beizustehen.