EAG International Expo 2023

Blueprint Operations wird sich auf der EAG International Expo 2023 mit Produktneuheiten präsentieren. (Bildquelle: eagexpo.com/)

Im Januar 2023 findet die EAG International Expo im ExCeL London statt und das Unternehmen Blueprint Operations, welches zur Merkur Gauselmann Gruppe gehört, hat bereits jetzt seine Teilnahme angekündigt. Das Unternehmen ist aktuell dabei, alles für die anstehende Expo im Jahr 2023 zu planen. Die EAG International Expo im ExCeL London ist der Startschuss für die darauffolgende IGE-Glücksspielmesse, die im Februar stattfinden wird und für die Glücksspielanbieter immer eine große Chance zur Weiterentwicklung darstellt. Jedoch hat auch die EAG bereits begonnen, sich immer mehr dem virtuellen Glücksspielmarkt zuzuwenden. Immer mehr stationäre Casino-Anbieter haben das Potenzial der Online-Welt auch aufgrund von Corona und den damaligen Maßnahmen erkannt. Die Grenzen zwischen dem stationären Markt und dem Online-Angebot verschwimmt immer mehr und zeigt zusätzlich, dass beide Bereiche in der Glücksspielwelt nebeneinander existieren können. Mit der bevorstehenden Messe im Januar wird der Wachstum des Marktes weiterhin gefördert, weshalb auch die Gauselmann Tochter Blueprint Operations sich gezielt auf dieses Event vorbereitet.

Neue Innovationen werden auf der EAG International Expo vorgestellt

Blueprint Operations, die zur Gauselmann Merkur Gruppe gehört, möchte mit dem Messeauftakt im Jahr 2023 an die bisherigen Erfolge anknüpfen. Auf der in London stattfindenden Expo möchte das Unternehmen gerne die Bemühungen ausbauen, bundesweit die besten Produktinnovationen für B2B-Kunden anzubieten. Dazu gehören stationäre Spielhallen und kleinere Aufstellbetriebe. Der Geschäftsführer der Blueprint Operations, David Purvis, sieht die Fachmesse zu Beginn des Jahres als richtungsweisende Möglichkeit, um auch weiterhin den Trends der Branche folgen zu können.

David Purvis sagt dazu: „Es gibt bereits eine Menge, worauf man sich freuen kann, denn die EAG-Organisatoren haben ein neues Herzstück geplant, eine aufregende Ausstellung und ein Seminarprogramm, aber wenn, wie einige politische Experten vermuten, das lang erwartete White Paper noch vor Weihnachten veröffentlicht wird, dann könnte dies eine der bedeutendsten Ausgaben der EAG in ihrer Geschichte werden. Wir werden die EAG als Plattform nutzen, um wichtige neue Produkte auf den Markt zu bringen, darunter eine digitale Version eines äußerst beliebten analogen Spiels sowie unser neuestes Alpha Trio Gehäuse mit zwei Community Variant Features. Blueprints Produktpalette für die EAG wird unser neuestes Colossus-Menü auf Wave+ und Auroramax+ Gehäusen beinhalten.“

Blueprint möchte das Wachstum der eigenen Gaming-Marke stärken

Blueprint hat in den vergangenen Jahren und vor allem Monaten viele Ressourcen in das Wachstum der Marke investiert und möchte nun selbstverständlich auch weiterhin die Gaming-Marke für Geldspielgeräte stärken. Es lässt sich davon ausgehen, dass die Marke Blueprint Gaming, welche für die virtuellen Spielautomaten verantwortlich ist, mit vertreten sein wird. Zuletzt hat die Marke, die zur Merkur Gauselmann Gruppe gehört, Aufmerksamkeit erhalten, wie sich das Entwicklerstudio die Markenrechte an Diego Maradona gesichert hat.

Es ist durchaus möglich, dass durch diese Markensicherung weitere Spielautomaten und Entwicklungen aus dem Hause Blueprint Gaming kommen. Aktuell ist lediglich der Fußball-Slot passend zur WM erschienen. Schon jetzt steigt die Spannung bei allen Teilnehmern und natürlich auch Besuchern. Denn eines steht fest: Von Blueprint Operations und damit der Merkur Gauselmann Gruppe, die Blueprint Gaming im Gepäck hat, wird einiges an Produktinnovationen erwartet.

Blueprint Operations wird auf der EAG International Expo 2023 sein.

Blueprint Operations möchte auf der Expo mit neuen Geldspielgeräten überzeugen. (Bildquelle: Blueprint Operations)