ORYX

ORYX & Bragg Gaming: Umsatzziele übertroffen – mehr als 400.000 neue Spieler – Progonosen für den Jahresabschluss werden nach oben korrigiert! (Bild von Brooke Cagle aud Unsplash)

Der in Toronto börsennotierte Anbieter von Casino Spielen Bragg Gaming Group, hat nach einer bemerkenswerten Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2021 seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr angehoben. Die im Zwischenbericht ausgewiesenen Umsatzzahlen der Monate April, Mai und Juni stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent auf 15,4 Mio. Euro und hier hat Gamomat mit Spielautomaten aus der Berliner Online-Schmiede einen nicht ganz unerheblichen Beitrag beigesteuert. Diese Entwicklung berücksichtigt auch die ersten Umsätze des neu erworbenen Entwicklerstudios Wild Streak über ORYX Casinos und US-Plattformen. Damit verlagert sich der Schwerpunkt des Unternehmens von der Bereitstellung von Spielen von Drittanbietern hin zur Bereitstellung von selbst entwickelten Inhalten mit höheren Gewinnmargen und das mit Blick auf den sich öffnenden Online Casino Markt der USA.

In ORYX Casinos wird mehr gespielt

Maßgebend für die Entwicklung innerhalb der Gaming-Branche ist die Spielerquote, was bedeutet, wie viele aktive Kunden gibt es in den Casinos und inwieweit erhöht sich die Anzahl von einem Quartal auf das andere. Hierbei verzeichnet Bragg Gaming als Mutterkonzern des Umsatztreibers ORYX Gaming, der exklusiv deutsche Automatenspiele wie Crystal Burst XXL, Night Wolves und Maaax Diamonds an Glücksspielanbieter vermarktet. Diesbezüglich meldete die gesamte Gruppe über die Spieleplattformen hinweg einen Kundenzuwachs im B2C-Bereich von gut 400.000 Spielern. Zum Vergleich: Im zweiten Quartal 2020 – eines der stärksten für den Bereich Online Casinos brachte es das Unternehmen 1,9 Mio. Spielteilnehmer.

Der Vergleichszeitraum 2021 weist bereits eine Anzahl von Spielern im Bereich von 2,3 Mio. aus, die über die ORYX-Hub-Plattform Casino Spiele wie Ancient Riches und Fruit Mania des Herstellers Gamomat und anderen Providern gespielt haben. Dieser Steigerungsrate in einem sonst eher durchschnittlichen Quartalszeitraum ist beeindruckend. In der Sommerzeit sind die Zahlen für gewöhnlich rückläufig und erst recht unter der Maßgabe des signifikanten Anstiegs im vergangenen Jahr, wo aufgrund von Corona-Restriktionen weltweit Online Casinos ein exponentielles Wachstum erlebt haben. Die Bragg Gaming Group konnte dieses Jahr noch eine große Schippe drauflegen, was für die Qualität der Angebote spricht.

Ein Blick auf die Zahlen im Zwischenbericht

Nach Angaben der Bragg Gaming Group im Quartalsbericht stieg der Umsatz im Rahmen der zweiten Abrechnungsperiode 2021 um 27,6 Prozent auf 15,5 Mio. Euro. Dabei konnten die kumulierten Wettumsätze des Unternehmens einen Anstieg um 15,9 Prozent auf 3,8 Mrd. Euro verzeichnen, verglichen mit 3,3 Mrd. Euro im gleichen Quartal des Vorjahres. Damit wurde beinahe ein Plus von einer halben Milliarde Euro erzielt, was erklärt, warum die Umsatzprognose für den Jahresabschluss zur Freude aller Aktionäre angehoben wurde. Auch die Bruttoeinnahmen verbesserten sich um 37,5 Prozent auf 7 Mio. Euro von 5,1 Mio. Euro im zweiten Quartal 2020.

Das Unternehmen erklärte, dass dieser Anstieg auf höhere Umsätze und eine Verbesserung der Marge um 3,3 Prozent auf 45,4 Prozent zurückzuführen ist. Die Gewinnsteigerung war in erster Linie das Ergebnis der anhaltenden Verschiebung des Umsatzanteils hin zu einem höheren Anteil von Online-Spielen und Turnkey Casino Service, die im Vergleich zu Spielangeboten und anderen Dienstleistungen niedrigere Vertriebskosten aufweisen, so das Unternehmen. Bei den Aufwendungen kletterte der Jahresfehlbetrag durch die starke Performance im Vergleich zum zweiten Quartal um 1,9 Mio. Euro auf 2,3 Mio. Euro, was in erster Linie auf einen Anstieg der Personalkosten und außerordentliche Honorare im Zusammenhang mit der Nasdaq-Börsennotierung zurückzuführen ist.

Im Gegenzug konnte der Bruttogewinn gesteigert und die Kosten für die aufgeschobene Finanzierung beispielsweise von Investitionen in die US-Studios Wild Streak und Spin Games gesenkt werden. Das bereinigte EBITDA belief sich auf 1,9 Mio. Euro, ein Anstieg um 8,5 Prozent gegenüber 1,8 Mio. Euro im zweiten Quartal 2020. Die EBITDA-Marge sank jedoch um 2,1 Prozent auf 12,3 Prozent, was Bragg auf gestiegene Gehaltskosten und Aufwendungen für Subunternehmer im Rahmen der Investitionen des Unternehmens in den Ausbau seiner Softwareentwicklungs-, Produkt- und Managementfunktionen zurückführte.

US-Geschäft der Bragg Gaming Group läuft an

Am 2. Juni schloss Bragg die Übernahme von Wild Streak LLC ab, einem auf die USA und Europa fokussierten US-Studio für exklusive Casino Spiele. Zum 30. Juni zählte Wild Streak bereits sieben Slots in wichtigen Online-Glücksspielmärkten, darunter New Jersey, Großbritannien und anderen regulierten Märkten in Europa. Dies hat dazu beigetragen, den Umsatz und das bereinigte EBITDA von Wild Streak im ersten Halbjahr 2021 um 149 Prozent beziehungsweise 940 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2020 zu steigern. Die Bragg Gaming Group hat im Juni bereits den ersten Wild Streak Slot Dragon Power in Michigan Online Casinos eingeführt, der nach ersten Informationen von den Spielern gut angenommen wurde.

Im Übrigen lassen sich auch die ersten Gamomat und Merkur Casinos die amerikanischen Spielautomaten nicht entgehen. Das Platin Casino vom Betreiber Red Rhino Limited hat bereits mit der Integration über Partner ORYX begonnen. Folglich kann die börsennotierte Konzernmutter Bragg Gaming frühzeitig für das Gesamtjahr 2021 den zu erwartenden Umsatz von 49 Mio. Euro anheben. Auch das bereinigte EBITDA von 5,4 Mio. Euro, verglichen mit der vorherigen Prognose von 47 Mio. Euro Umsatz und 4 Mio. Euro bereinigtem EBITDA vor der Übernahme der neuen Spieleentwickler wird höher ausfallen. Dies entspricht auch dem Umsatz und dem bereinigten EBITDA für das Gesamtjahr 2020 in Höhe von 46,4 Mio. Euro bzw. 5,5 Mio. Euro. Darüber hinaus gab Bragg eine Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2022 in Höhe von 54 bis 56 Mio. Euro bekannt.

Richard Carter, der CEO der Bragg Gaming Group, hat eine umfassende Erklärung zu den aktuellen Entwicklungen im Rahmen der Presseerklärung zu dem eindrucksvollen Quartalsergebnis geliefert: „Bragg erzielte im zweiten Quartal 2021 eine starke Bilanz, während wir gleichzeitig unsere interne Strategie zur Entwicklung von Inhalten und unsere Pläne für den Eintritt in neue Märkte einschließlich des Eintritts in den nordamerikanischen Markt, weiter vorantreiben. Darüber hinaus machen wir Fortschritte bei unseren Strategien zur Eindämmung der Auswirkungen auf Deutschland. Insgesamt werden unsere umfassenden Expansionspläne voraussichtlich zum Umsatz- und EBITDA-Wachstum im weiteren Verlauf dieses Jahres und in stärkerem Maße im Jahr 2022 beitragen.“

Bally Wulff und Gamomat dürfen sich ebenfalls auf eine enorme Steigerung einstellen, denn Richard Carter hat sich auch zu den weiteren Plänen für den US-Markt geäußert: „Die Übernahme von Wild Streak bringt Bragg ein schnell wachsendes, führendes Entwicklungsstudio mit einer großartigen Perspektive und erweitert die internen Entwicklungskapazitäten unseres Studios ORYX Gaming. Wild Streak hat derzeit sieben Online-Spiele in New Jersey und anderen Gaming-Märkten außerhalb der USA im Angebot, darunter Dragon Power, das seit seiner Veröffentlichung im Mai 2020 zu den erfolgreichsten Titeln in New Jersey gehört. In den sechs Monaten bis zum 30. Juni 2021 sind die Online-Erträge von Wild Streak rapide gestiegen, und wir erwarten ein anhaltendes Wachstum, da das Tempo der Einführung neuer Spiele in Zukunft zunehmen wird.”

Laut Carter wird die bevorstehende Übernahme von Spin Games LLC durch Bragg weiter zum Wachstum beitragen: „Unseren Eintritt in die nordamerikanischen Online-Gaming-Märkte wird durch Spin Games beschleunigt, was uns dabei helfen wird, leistungsstarke europäische Online Casino Spiele nach Nordamerika zu portieren, und Bragg eine Fülle von Erfahrungen mit dem US-Markt und der Einhaltung von Vorschriften bringen. Wir gehen davon aus, dass unsere Pipeline an intern entwickelten Premium-Inhalten auf 33 neue Online-Spiele im Jahr 2022 ansteigen wird, gegenüber fünf Spielen, die von unserem ORYX Gaming Studio im Jahr 2021 produziert wurden.“

Als einer der Top-Anbieter im ORYX Portfolio, der zudem exklusiv durch die Bragg Gaming Group vermarktet wird, stehen die Chancen für Gamomat USA Casino-Erlebnisse gut. Damit wäre die Berliner Slot-Schmiede der erste Spielautomatenhersteller aus Deutschland, der im nordamerikanischen Online Casino Geschäft präsent ist.