Merkur Spielbanken

Sachsen-Anhalt: Merkur Spielbanken erhalten G4-Zertifikat! (Bild von merkur-spielbanken.de & gx4.com)

Die Casino-Standorte der Merkur Spielbanken in Sachsen-Anhalt haben erfolgreich die Rezertifizierung der Global Gambling Guidance Group (G4) durchlaufen. Das zur Gauselmann Gruppe gehörende Casino-Unternehmen war das erste, das sich 2015 dem Zertifizierungsprozess von G4 im Rahmen einer umfassenden Prüfung unterzogen hat. Die erfolgreiche Zertifizierung belegt das große Engagement des Betreibers, ein verantwortungsvolles Umfeld für Glücksspiel sicherzustellen. Nur wenige Wochen zuvor hat bereits die Novomatic Gruppe einen firmenweiten G4-Zertifizierungsprozess abschließen können. In diesem Kontext hat auch die Spielbank Berlin nach der G4-Erstzertifizierung den aufwendigen Zertifizierungsprozess erneut bestanden. In der Glücksspielbranche ist das G4-Zertifikat ein Beleg für umfassende und effektive Maßnahmen beim Spielerschutz.

Merkur Spielbanken vorbildlich in schwierigen Zeiten

Das gemeinsame Projekt der von Gauselmann Gruppe und dem Schweizer Casino Anbieter Stadtcasino Baden AG war das erste innerhalb der europäischen Glücksspielbranche, welches eine Zertifizierung nach Standards der G4 Group im Jahr 2015 vorgenommen und bestanden hat. Damit steht die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt GmbH & Co. KG wie kaum ein anderer Casino-Betreiber für verantwortungsvolles Glücksspiel. Alle zwei Jahre müssen sich die Unternehmen der Gaming-Industrie einer neuen Prüfung unterziehen.

In diesem Jahr wurden die Merkur Spielbanken erneut von der internationalen Akkreditierungsstelle für Glücksspiel im Rahmen einer Re-Zertifizierung geprüft. G4-Experte Pieter Remmers hat die Spielbanken der Gauselmann Gruppe in Sachsen-Anhalt eingehend geprüft. Die drei Merkur Spielbanken an den Standorten in Halle, wo auch die neue deutsche Glücksspielbehörde ihren Sitz hat, sowie in der Landeshauptstadt Magdeburg und Leuna haben das Zertifizierungsaudit ohne wesentliche Mängel erfolgreich gemeistert.

Jan Kowala, Leiter der Abteilung für Prävention im gesamten Verbund der Gauselmann Gesellschaften, hat die G4-Auditoren bei den Kontrollmaßnahmen eingehend unterstützt und sich in der Gauselmann Pressemeldung zu Wort gemeldet. Der erneute Erhalt des G4-Zertifikats für alle Spielbanken-Standorte ist eine Bestätigung für die engagierte Arbeit des Unternehmens. Schließlich bedeutet es erneut rezertifiziert werden, dass die groß aufgelegten Maßnahmen zur Prävention greifen und höchsten Standards gerecht werden. Insbesondere, dass die praxisbezogene Handhabung ohne Probleme vonstattengeht, ist grundlegend für das G4-Zertifikat.

G4-Kommission bewertet unabhängig von gesetzlichen Standards

Bei der Zertifizierung werden selbstverständlich auch die Glücksspielgesetze vor Ort mit hinzugezogen. Nur legale Casinos dürfen schließlich mit einem G4-Siegel werben. Es ist entsprechend ein Bestandteil des Audits zu prüfen, ob die gesetzlichen Vorgaben auch eingehalten werden. In Deutschland bedeutet das mittlerweile, dass nicht nur die Auszahlungsquote bei Spielautomaten eine Rolle spielt, auch der Anschluss und ordnungsgemäße Umsetzung des OASIS Sperrsystems ist ein Testkriterium. Hinzukommend werden die Weiterbildungsangebote bewertet. Am Ende sind Merkur Spielbanken in ihrer ganzen Qualität maßgeblich vom Personal abhängig.

Das OASIS Spielersperrsystem hat bei der Kontrolle 2021 zum ersten Mal eine Rolle gespielt. Erst durch Inkrafttreten des neuen Glücksspielstaatsvertrags im Juli wurde es in ganz Deutschland für Markteilnehmer verpflichtend, sich an das Sperrsystem anzuschließen. Das gilt für alle Spielbanken, Spielotheken und Spielhallen sowie auch für Online Casinos, wo Sie mittlerweile legal Eye of Horus online spielen können. Die Kontrollmaßnahmen beim Einlass sind somit von Bedeutung, denn nur bei einem kontinuierlichen Abgleich aller Spielgäste können spielformübergreifend die regulatorischen Vorgaben erfüllt werden.

Diesen Bereich der Zertifizierung fehlerfrei zu bestehen, zeigt, dass die Mitarbeiter in den Merkur Spielbanken gut auf die sich verändernden Bedingungen vorbereitet wurde. Deren Professionalität ist letztlich ausschlaggebend, um alle Präventionsmaßnahmen für einen umfassenden Jugend- und Spielerschutz zielführend einzusetzen. Der Markt steht nie still und auch Glücksspielgesetze ändern sich immer wieder, weshalb die regelmäßigen Audits durch eine unabhängige Kommission zur G4-Zertifizierung die Qualität hochhält.

Die neuen WestSpiel Spielbanken aus Nordrhein-Westfalen, die Gauselmann für rund 140 Millionen Euro 2021 übernommen hat, werden sicherlich auch in Zukunft den G4-Audits unterzogen. Aktuell werden die Standorte in NRW zu Merkur Casinos umgewandelt und Mitarbeiter durchlaufen Schulungen, um firmeninternen Richtlinien und Servicestandards zu verinnerlichen.