Merkur Spiel

Automatenglücksspiel in Gauselmann Spielhallen – Merkur Spiel bereitet sich mit kostenlosen Corona-Schnelltests vor und will Besuchern ein hochmodernes Sicherheitskonzept bieten! (Bild von gauselmann.de)

Der Spielbetrieb der deutschen Unterhaltungsbranche ist zum Erliegen gekommen. Amüsieren können Sie sich fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden. Hierfür hat Merkur Gauselmann mit einem Automatenangebot im Internet ebenfalls seit einigen Monaten zahlreiche Zockerfreuden stillen können. Allerdings tröstet dies bei dem einen oder anderen nur kurzweilig über das Erlebnis in terrestrischen Spielstätten hinweg. Der Corona-Lockdown zwang den größten deutschen Spielhallenbetreiber Merkur Spiel allerdings die Etablissements zu schließen, gleichwohl die Entertainment-Center komplexe Hygienekonzepte vorweisen können, die deutlich über denen von Supermärkten liegen. Um zum Comeback präventiv vor Infektionen schützen zu können, hat die Gauselmann Gruppe einen Plan mit Corona-Schnelltests veröffentlicht – jeder Gast wird gratis getestet!

Merkur Spiel mit Testplan vor Wiedereröffnung

Kurz testen, dann spielen! Das aktuelle Motto von Merkur Spiel hat freilich auch eine kleine sarkastische Seite an sich, die das Tochterunternehmen des größten Glücksspielkonzerns in Deutschland zu Recht vermittelt. Immerhin wurden bereits im letzten Jahre umfassende Maßnahmen zur Infektionsprävention eingeleitet und erfolgreich umgesetzt. Abgesehen davon sind die Vorgaben für Spielhallen per Konzession festgelegt, was die Einrichtung betrifft. Auf eine Fläche von 150 m² sind laut Spielhallenkonzession maximal 12 Spielautomaten zulässig, womit bereits ein großzügiger Abstand zwischen den einzelnen Geldspielgeräten vorhanden ist. Dabei bieten die meisten Einrichtungen von Gauselmann Merkur Spiel noch mehr Fläche an, mit durchschnittlich 20 m² pro Spielgast, in zahlreichen Spielfilialen sind es sogar noch ein paar Quadratmeter mehr.

Der Infektionsschutz wurde dennoch mit Trennwänden erhöht sowie hochmodernen Lüftungsanlagen, um die Spielhallen sicher für jedermann zu machen. Der Ausschank von alkoholischen Getränken wurde ebenfalls untersagt, um das gesellige Beisammensein weitgehend zu reduzieren. All dem will Merkur Spiel noch einen draufsetzen und neben den allgemeinen Präventivmaßnahmen den Kunden sowie Mitarbeitern Corona-Schnelltests anbieten. Hierfür hat das Unternehmen bereits größere Pakete von verschiedenen Herstellern mit unterschiedlichen Corona-Testarten vorbestellt.

Kurz testen, dann spielen – damit sollte Merkur Spiel bei vielen Spielgästen und ebenso Angestellten gut ankommen. Immerhin sind in den gut 400 Spieleinrichtungen fast alle Angestellten in Kurzarbeit oder sitzen zu Hause, wieder in den Alltag zurückkehren zu können, das bedeutet nicht nur das Freizeitvergnügen wiederzubeleben, sondern auch der täglichen Arbeit nachzugehen.

Vorbildliches Hygienekonzept von Merkur Spiel

Dem Unternehmen geht es nicht nur darum, den Betrieb wieder aufnehmen zu können, in die Normalität zurückkehren, das ist das Hauptanliegen. Dafür haben sich die Spielbetriebe gewissenhaft vorbereitet und appellieren daher an die politischen Entscheider in den Parlamenten, die Einrichtungen nicht zu vernachlässigen, wenn es um die schrittweise Öffnung des Landes geht. Dabei sind kostenlose Schnelltests ein zusätzliches Mittel zur Infektionsprävention, die in diesem Umfang keine anderen Branchen bereitstellen. Dies ist eine Ergänzung zu den ohnehin bereits erfolgreich eingeführten Hygienemaßnahmen des letzten Sommers.

Im Vordergrund stehe die kompetente Schulung des Personals, die vor Ort in den Spielstätten von Merkur Spiel auf die Umsetzung sämtlicher Sicherheitsmaßnahmen verantwortlich sind. Hierzu gehören die Maskenpflicht sowie Fiebermessen im kontaktlosen Rahmen bei allen Angestellten und Spielgästen. Hinweise zu den schützenden Hygienemaßnahmen sind überall erforderlich, wo Besuchern sich in einer Einrichtung aufhalten. Die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln für die Hände und regelmäßiges Desinfizieren der Merkur Automatenspiele und anderer Oberflächen, die regelmäßig berührt werden, ist schon eine Selbstverständlichkeit.

Merkur Spiel – kurz testen, dann spielen

(Bildquelle: gauselmann.de)

Der Umfang des Sicherheitskonzepts ist bemerkenswert und mit einem kostenlosen Corona-Schnelltest für jeden Spielgast hat Merkur Spiel mehr vorzuweisen als gesetzliche Vorschriften in der aktuellen Situation erfordern. Einer Rückkehr zum Spielbetrieb sollte somit eigentlich nichts mehr im Weg stehen.

Legales Automatenglücksspiel braucht Unterstützung

Die Pandemiezeit hat der Gauselmann Gruppe in über 6 Jahrzehnten zum ersten Mal ein Minus beschert. Rote Zahlen in den Geschäftsbüchern wurden bereits im Sommer 2020 vorhergesagt und mit dem zweiten Lockdown hat sich die Situation noch einmal verschärft. Zwar hat das Unternehmen schnell verstanden, dass im Zuge der Online-Legalität durch die Toleranzpolitik der Landesparlamente bis Juli 2021 in Internet Casinos das gewohnte Merkur Spiel Automatenangebot publiziert werden kann, doch die Umsätze konnten die Verluste aus dem terrestrischen Geschäft nicht annähernd deckeln.

Der Vorstand für die Spielbetriebe der Gauselmann Gruppe, Dieter Kuhlmann, hat für die Automatenwirtschaft gesprochen und darauf hingewiesen, dass legal konzessionierte Automatenspiele ein Mittel gegen illegales Glücksspiel sind. Immer mehr Menschen gehen zu Angeboten im Internet, die keine ausreichenden Schutzmaßnahmen für Jugendliche und Spieler vorweisen können. Mit dem Merkur Spiel Plan kurz Testen, dann Spielen lässt sich das Bedürfnis nach Glücksspiel in einem regulierten sicheren Rahmen gewährleisten.

Fazit: Das Konzept von Merkur Spiel bietet einen plausiblen Infektionsschutz und ermöglicht eine sichere Rückkehr in den Alltag, wo nun mal auch die Unterhaltung dazugehört. Nicht überall sind Gauselmann Spielbetriebe verfügbar oder werden aufgrund von positiven Inzidenzwert sofort öffnen können. Eine deutsche Alternative mit bekannten Automaten wie Triple Chance oder Eye of Horus ist die virtuelle Spielhalle Löwen Play Online!