Cherry Casino geschlossen

Cherry Casino geschlossen – ComeOn Group reduziert weiter die Anzahl der Online Casinos in Deutschland! (Bild von Tim Mossholder auf Unsplash)

Die ComeOn Group hat nun auch das Cherry Casino geschlossen, welches unter der neuen deutschen Gesetzgebung bereits unter der Marke Cherry Automaten lief. Damit sind nach dem Verlust von Blitzino und dem Mobilautomaten Casino weitere Seiten des Betreibers nicht mehr für deutsche Spieler zugänglich. Dabei sah im Rahmen der Übergangsphase noch recht gut aus, denn seit Oktober 2020 brachte das Cherry Casino mit Merkur Magie Spielen wie Double Triple Chance und dem Odyssee Spielautomaten die Spielotheken Hits zurück in die Online-Welt völlig legal und mit Echtgeld spielbar. Von dem ehemaligen guten halben Dutzend Online Casinos sind im Sommer 2021 noch drei übrig und es nicht auszuschließen, dass die Verschlankung noch weitergeht.

Gründe für den Rückzug

In erster Linie ist der Glücksspielstaatsvertrag dafür verantwortlich, dass zunehmend mehr renommierte Glücksspielanbieter ihre Seite schließen. Die Regeln lassen oft kein wirtschaftliches Handeln mehr zu und erst recht nicht, wenn sich ein Unternehmen auf mehrere Standbeine konzentriert. Nicht ohne Grund hat die ComeOn Group das Cherry Casino geschlossen und zuvor bereits beliebte Marken vom deutschen Glücksspielmarkt zurückgezogen. Der Casino Bonus lässt sich nicht mehr großzügig gestalten, wie es einst möglich war und dazu kommt die Spielautomaten Steuer, die mit 5,3 Prozent zusätzlich zum Spieleinsatz fällig wird. Das führt zudem zur Senkung von RTP-Werten, hierfür gibt es allerdings bereits kundenfreundliche Features.

Das führt zwangsläufig zu einer Kundenabwanderung, die ohnehin immer mehr bei Online Casinos ohne Lizenz spielen. Diese Betreiber haben natürlich mehrheitlich eine Glücksspiellizenz nur halt nicht in Deutschland. Durch die vielen Einschränkungen suchen zunehmend mehr deutsche Spieler im Internet nach Online Casinos ohne Beschränkungen, wie sie in Deutschland zum Standard geworden sind. Dabei geschieht dies oft unbewusst, da über einschlägige Suchmaschinen ein paar Schlagwörter ausreichen, um Book of Ra Freispiele ohne Einzahlung zu finden oder einen hohen Bonus für eines der vielen Merkur Online Casinos. Oftmals sind bei Anbietern, die keine Spielerautomaten Steuer abführen, Autoplay und progressive Jackpots sowie Live Casino Spiele anbieten, schlichtweg auch bessere Bonusangebote zu bekommen.

Um auf dem wettbewerbsintensiven deutschen Markt bestehen zu können, ist kluges Handeln erforderlich. Bevor der Markt sich richtig öffnet und durch Netzsperren jedes Online Casino ohne Lizenz geschlossen wird, können noch Jahre vergehen. In dieser Zeit heißt es durchhalten für seriös agierende Betreiber. Unter dieser Maßgabe mehrere Plattformen zu betreiben ist sicher nicht die beste Lösung. Es scheint besser die Ressourcen zu bündeln und sich auf Top-Angebot zu fokussieren, wie Sunnyplayer und Sunmaker.

Alle Jahre wieder werden bei der ComeOn Group Online Casinos geschlossen. Im Jahr 2019 hat sich das Unternehmen vollständig aus Großbritannien zurückgezogen, um den zunehmend unverhältnismäßig hohen Bußgeldern aus dem Weg zu gehen. Gleichwohl der ComeOn Group nie ein Verstoß zulasten gelegt wurde. Vielmehr ist der stark umkämpfte Markt mit Schwergewichten wie Entain und Flutter an der Spitze nicht rentabel genug, selbst die Betsson Group hat den Rückzug angetreten und ist nur noch mit dem Rizk Casino präsent. Nicht anders ist ComeOn in Österreich vorgegangen, wo nicht nur das Cherry Casino geschlossen wurden, sondern alle Glücksspielseiten des Unternehmens.

Cherry Casino geschlossen – das sind die alternativen Casinos

Fast schon erschreckend – das Comeon Casino ohne Bonus – einzig das Sunmaker Casino und Sunnplay Casino der ComeOn Group bieten noch verhältnismäßig gut Boni an. Es ist durchaus möglich, dass sich in Zukunft das Angebot auf diese beiden Plattformen konzentriert und der Versuch unternommen wird, die nicht gerade wenigen Bestandskunden des Comeon Casinos auf Sunmaker umzuleiten. Die beiden Spieloasen gehören als Merkur Casinos zu den beliebtesten auf dem iGaming-Markt und haben sich durch Spielautomaten Turniere und viele Extras für den Automatenspieler ausgezeichnet. Neu sind hierbei MegaWays Spielautomaten, die bisher nicht zum Spielangebot gehörten. Neben den Cherry Casino Alternativen aus der eigenen Casino-Familie gibt es noch eine Reihe weitere Plattformen, bei denen Sie von El Torero bis Golden Rocket online spielen und mit etwas Glück auch Geld gewinnen können.

Ein weiteres interessanter Merkur und LionLine Casino in das Löwenplay Casino und auch DrückGlück und Lapalingo bieten eine gute Auswahl an Automatenspielen mit Titeln wie Eye of Horus und dem Fruitinator Slot. Damit können Sie, auch wenn das Cherry Casino geschlossen hat weiter Ihre Lieblingspielautomaten legal online spielen. Durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag ist es mittlerweile auch möglich Sizzling Hot, Kings Treasure und Always Hot Deluxe online mit Echtgeld zu spielen. Die Greentube Casinos mit Novo Games sind seit dem 1. Juli 2021 dabei, in Deutschland ihre Kunden zurückzugewinnen mit der gewohnten Qualität aus den bundesweiten Admiral Spielhallen.

Fazit: Es ist durchaus möglich, dass sich in Zukunft noch mehr Betreiber vom deutschen Markt verabschieden. Das nun das Cherry Casino geschlossen ist als eine äußerst beliebte Plattform, ist fast schon als Rückschritt der Ziele zur Kanalisierung zu bewerten. Wenn seriöse Anbieter dichtmachen, weil es augenscheinlich nicht wirtschaftlich ist, in Deutschland zu agieren, dann könnte das auf Dauer zu einer Belebung des Schwarzmarktes kommen. Ob es so weit kommt, das wird die Entwicklung unter dem neuen Glücksspielgesetz hervorbringen.

Als ehemaliger Cherry Casino Kunden empfehlen wir Ihnen einen Blick auf die getesteten Anbieter in den Listen mit Merkur Casinos, Novoline Casinos und Bally Wulff Casinos zu werden.