Online Casinos Deutschland mit bis zu 10.000 € Einzahlungslimit

Neu: Online Casinos Deutschland 10.000 € Einzahlungslimit pro Monat! JackpotPiraten bekommt Ausnahmeregelung der GGL! (Bildquelle: mister-pi auf Pixabay)

Schon länger kritisierten legale Online Casinos Deutschland, das die Einzahlungslimits eine Reihe guter Kunden davon abhalten zu spielen, wie Sie es möchten. Mit 1.000 € im Monat können solvente Spieler nicht viel anfangen und versuchten daher immer wieder über die erlaubten Anbieter die Obergrenze für Einzahlungen zu verschieben. Bisher bleiben etwaige Versuche erfolglos, da die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) noch keinen Weg zur Freigabe ermöglicht hat. Jetzt soll sich das ändern, denn die Glücksspielaufsicht hat mit einem Bescheid vom 18. September 2023 über Änderungen informiert, welche die gesetzlich festgelegten Einzahlungslimits betreffen. Ab sofort ist es möglich, unter gewissen Auflagen als deutscher Spiele monatlich bis zu 10.000 € in legalen Spielotheken online einzuzahlen.

Online Casinos Deutschland gesetzliches Einzahlungslimit wird erhöht

Ein persönliches Limit für Einzahlungen müssen deutsche Spieler bei allen zugelassenen Anbietern hinterlegen. Hierbei war es bisher möglich, individuelle Grenzen bis zu 1.000 € im Monat bei jedem Glücksspielbetreiber sowie auch Sportwettenanbieter festzulegen. Mit mehreren Online Casino Accounts und Wettkonten, darf aber dennoch anbieterübergreifend nicht mehr als 1.000 € pro Monat eingezahlt werden. Im Klartext: Wer bei Lapalingo 400 € einzahlt und bei BingBong 300 € sowie bei den JackpotPiraten 300 €, darf bei keinen anderen Betreibern mehr Echtgeld im laufenden Monat einzahlen.

Dieser Schwellenwert ist jedoch nur dann gültig, wenn die allgemeine monatliche Einzahlungsobergrenze auf 1.000 € festgelegt wurde. Wer die Grenze zur Einzahlungslimitierung niedriger ansetzt und beispielsweise maximal 500 € im Monat für seine Freizeitaktivitäten in lizenzierten Online Casinos Deutschland und bei Wettanbietern einsetzen möchte, der wird nicht von heut auf morgen mehr einzahlen können. Es lässt sich zwar individuell das Limit bis zur 1.000-Euro-Marke in der staatlichen Limitdatei erhöhen, jedoch erst im Folgemonat. Dies dient dem Spielerschutz, der nicht einfach so zulassen kann, mehr Geld im virtuellen Raum für das Online-Glücksspiel mit Echtgeld auszugeben.

Am 18. September hat die Glücksspielbehörde GGL die bisherige Regelung erweitert, indem deutsche Spieler beim Glücksspielbetreiber beantragen können, ihr monatliches Limit auf maximal 10.000 € zu erhöhen.

Spielangebote attraktiver machen

Die Änderungen im Hinblick des staatlichen Einzahlungslimits, welches im Glücksspielvertrag festgehalten ist, haben zahlreiche zugelassene Online Casinos Deutschland gefordert. Zunehmend mehr Kunden haben die niedrige Schwelle als wenig attraktiv empfunden und waren wahrscheinlich gezwungen, bei nicht erlaubten Anbietern zu spielen, wo es praktisch möglich ist, ohne Einschränkung zu spielen. So wie es aus einer Mitteilung vom JackpotPiraten Casinos hervorgeht, gab es eine Erweiterung der bestehenden gültigen Glücksspiellizenz, die es dem Anbieter jetzt erlaubt, bis zu 10.000 € Einzahlungslimit zu gewähren. Allerdings darf nicht jeder Kunde mal eben sein ganzes Geld auf das Spielkonto überweisen. Zuvor ist eine Prüfung der Bonität erforderlich.

Das heißt, nur, wer die finanziellen Voraussetzungen erfüllt, darf auch mit einer höheren Obergrenze für Einzahlungen rechnen. In der Nachricht ist die Rede, von „das gesetzlich festgelegte Einzahlungslimit bis zu 1.000 € im Monat in Ausnahmefällen überschritten werden“ darf. Die Bonitätsprüfung wird entsprechend absichern, dass niemand über seinen Verhältnissen online spielen kann. Die Sicherheit beim Spielerschutz hat hierbei nach wie vor Priorität. Es ist davon auszugehen, dass eine unbestimmte Zahl von Spielern schlichtweg mehr Geld zur Verfügung hat und nachdem das monatliche Limits aufgebraucht ist woanders spielt, wo keine Spielerschutzbestimmungen wie in Deutschland greifen.

Auf diese Weise kann die GGL sichergehen, dass diese Gruppe nicht alles verspielt, weil das notwendige Einkommen vorhanden ist und gleichzeitig von den hohen Standards des regulierten Marktes profitieren. Zuletzt wurde hierzu die Kritik immer laufen, vor allem weil die Spielautomaten Steuer innerhalb von einem Jahr fast die Hälfte eingebüßt hat, obwohl zunehmend mehr legale Online Casinos mit deutscher Lizenz am Markt präsent sind. Wer sich für eine Erhöhung entscheidet und die Bonitätsprüfung erfolgreich besteht, wird er nach sieben Tagen mehr einzahlen können. Parallel dazu ist es jederzeit im Casino online sofort möglich, das Einzahlungslimit herabzusetzen.

JackpotPiraten 10.000 Euro Einzahlungslimit

(Bildquelle: privater Screenshot)

Das JackpotPiraten Online Casino hat seine staatliche Erlaubnis erweitert bekommen und darf Kunden nach bestandener Bonitätsprüfung ein Einzahlungslimit von bis zu 10.000 € monatlich gewähren.

Die Ausnahmeregelung der Glücksspielaufsichtsbehörde wird dadurch begründet, dass es Spieler gibt, die durch ihre hohe Bonität höhere Einzahlungsbeträge anweisen können. Damit bleiben diese Spieler im deutschen Online Casino legal und können von sicheren Bedingungen und optimalem Spielerschutz profitieren.