Der Sozialstaat Deutschland finanziert sich durch Steuern und auch beim Online-Glücksspiel werden Sie zur Kasse gebeten. Knacken Sie einen Jackpot und lassen sich einen hohen Online Casino Gewinn auszahlen, dann ist dieser jedoch steuerfrei. Glücklicherweise haben Sie als Glückspilz nichts abzugeben. Der oft beschwerliche Weg zum Großgewinn wird aber von Spielautomaten Steuern begleitet. Alles, was Sie darüber wissen müssen, und warum Gewinne nicht steuerpflichtig sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Warum ist der Online Casino Gewinn steuerfrei?

Solange Sie in einem zugelassenen Online Casino Deutschland spielen und gewinnen, brauchen Sie keinen Gedanken an das Finanzamt verschwenden. Den Steuerbehörden fehlt jedwede Grundlage, um einen Gewinn aus Glücksspielen als Einnahme steuerlich zu bewerten. Ob Online Casino Gewinn oder Lottojackpot, Ihr Gewinn bleibt von der Steuer befreit.

Zu beachten ist aber, dass weitere Erträge aus Ihrem Gewinn in die Einkommenssteuer fallen. Legen Sie das Geld per Sparbuch an oder kaufen Aktien, dann wird das Finanzamt diese Einnahmen besteuern. Spielen Sie regelmäßig gewinnen und leben ausschließlich vom Glücksspiel, dann kann dies als berufsmäßiges Einkommen eingestuft und Steuern erhoben werden.

Gewinne aus Glücksspielen sind in Deutschland steuerbefreit. Die daraus erzielten Renditen unterliegen der Einkommensteuer. Vorsicht ist bei Profispielern geboten: Von Finanzgerichten wurde die Einstufung als Gewerbe bereits mehrfach bekräftigt.

Online Casino Steuern erklärt

Als jemand, der öfter im Online Casino mit echtem Geld spielt und Gewinne erzielt, ist es wichtig, sich mit der Besteuerung vertraut zu machen. Dazu nachfolgend die grundlegenden Regeln in der Übersicht.

In Deutschland brauchen Sie Ihre Gewinne aus Online Casinos nicht zu versteuern. Im Prinzip zahlen diese die Anbieter, Sie brauchen sich also nicht darum zu kümmern. Doch es gibt durchaus Besonderheiten für Casinogewinne, welche in Deutschland und der EU verbucht werden.

Hierzu gehört die Zinsabschlagsteuer, die dann zum Tragen kommt, sobald Spielgewinne aus Online Casinos zinsbringend bei der Bank investiert werden. Auf diese Zinserträge fallen Steuern an.

Besteuerung der Casinogewinne

Legen Sie Ihren Glücksspielgewinn an und erzielen Zinsgewinne, dann sind diese steuerpflichtig. Je nach Höhe des Gewinns kann es vorkommen, dass trotz steuerfreiem Gewinn Steuern zu bezahlen sind. Wenn der Gewinn Ertrag bringend angelegt und nicht sofort wieder ausgegeben wird, beginnt die Steuerpflicht ab dem 2. Jahr.

Wann wird Steuer für Online-Glücksspiele fällig?

In Deutschland gibt es eine sogenannte virtuelle Automatensteuer. Das heißt, dass am Online Spielautomaten Steuern zu bezahlen sind. Und zwar wird auf jeden Einsatz ein Steuersatz von 5,3 % erhoben. Dieser ist unabhängig vom Spielausgang zu zahlen und orientiert sich an der Einsatzhöhe.

In derselben Höhe wird beim Online Poker sowie auch bei Sportwetten jeder Einsatz besteuert. Beim Automatenspiel summiert sich die Spielautomatensteuer schnell zu einem nicht zu unterschätzenden Faktor. Denn diese Steuer wirkt sich auf die Auszahlungsquote aus, was die Online Slots in deutschen Casinos weniger rentabel macht.

Der Glücksspielvertrag reguliert das Angebot und das Rennwett- und Lotteriegesetz UstG § 4 Nr 9b UstG macht unmissverständlich klar: steuerfreie Gewinne aus legalen Glücksspielen!

Sind Spielautomaten Gewinne zu versteuern?

Auf den Gewinn müssen Sie keine Steuern zahlen. Weder in den Spielbanken vor Ort noch in den Online Casinos müssen Gewinne versteuert werden. Es gibt zwar eine Steuer auf Online-Spielautomaten, diese zahlt aber direkt der Glücksspielbetreiber der Online-Spielothek.

Im Rahmen des Glücksspielstaatsvertrages wird eine Spielautomatensteuer in Höhe von 5,3 % auf den Einsatz fällig. Wie der Gewinn ist auch diese Abgabe ohnehin schon versteuert. Von daher müssen Sie sich um nichts weiter kümmern. Die Steuern werden automatisch beim Spieleinsatz abgeführt.

Gewinn nur in Deutschland nicht steuerpflichtig

Passen Sie bei der Wahl Ihres Glücksspielanbieters gut auf, denn nur mit deutscher Lizenz gehen Sie auf Nummer sicher. Landen Sie auf einer Seite, die Ihnen vormacht, Deutsch zu sein und nicht auf der GGL Whitelist legaler Anbieter zu stehen, dann können Steuern anfallen.

Andere Länder, andere Sitten. Es gibt eine Reihe Länder, wo jede Art von Gewinn aus Glücksspielen versteuert wird. Ist der in Deutschland nicht zugelassene Anbieter dort lizenziert, dann zahlen Sie auf Ihren Online Casino Gewinn Steuern. Es lohnt sich, legal zu bleiben!

Sie müssen hohe Gewinne aus dem EU-Ausland dem Zoll melden. Können Sie nachweisen, dass es aus dem Glücksspiel stammt, dann fallen keine Steuern an. Aber: Das Geld kann beschlagnahmt werden, wenn es nachweislich aus dem illegalen Glücksspiel stammt.

Für Profizocker gelten andere Regeln

Bestreiten Sie Ihnen Lebensunterhalt mit Online Casino Spielen, dann müssen Sie Ihre Gewinne aus dem Glücksspiel dem Finanzamt melden. Meist wird mit Pokerturnieren Geld verdient. Aber auch in Online Casinos können mit Strategie und Glück Gewinne besteuert werden.

Das gilt vor allem dann, wenn Sie professionell spielen und davon leben. In diesem Fall brauchen Sie bei einem jährlichen Einkommen von etwa 10 000 Euro ein Gewerbe und müssen eine Steuererklärung einreichen. Ihr Gewinn aus dem Casino bleibt dennoch steuerfrei.

FAQ – Häufig gestellte Fragen und Antworten zu

Muss ein Online Casino Gewinn versteuert werden?

Ein Gewinn aus legalen Online Casinos in Deutschland ist steuerfrei. Aber: Gewinne, die mit dem Online Casino Gewinn erzielt werden, sind einkommensteuerpflichtig.

Werden Online Casino Gewinne dem Finanzamt gemeldet?

Gegenüber dem deutschen Finanzamt ist der Gewinn in der Steuererklärung steuerlich nicht anzugeben. Auf Nachfrage des Finanzamtes ist lediglich ein Gewinnnachweis vorzulegen. Seriöse Online Casinos werden Ihren legal erzielten Gewinn  immer bestätigen, was Sie beim zuständigen Finanzamt vorlegen können.

Was bedeutet Spielautomatensteuer?

Online Casinos Deutschland müssen auf Ihren Spieleinsatz 5,3 Prozent Spielautomaten Steuern entrichten. Diese Einsatzsteuer wird on top auf jeden Einsatz fällig. Dafür bleibt Ihr Gewinn unberührt.

Sind Pokergewinne steuerpflichtig?

Beim Online-Poker werden auf den Pokereinsatz 5,3 Prozent Steuern fällig. Der Gewinn ist steuerfrei. Spielen Sie Poker professionell, dann kann dies als Einkommen bewertet werden und ist entsprechend zu versteuern.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Du findest diesen Beitrag hilfreich?

Teile ihn mit deinen Freunden!