bet-at-home.com AG Bilanz 2023: 13 % Umsatzrückgang!

bet-at-home.com AG stellt Bilanz für 2023 vor und verzeichnet einen Umsatzverlust von 13 %! (Bildquelle: bet-at-home.ag)

Die an der Börse in Frankfurt notierte bet-at-home.com AG hat als Anbieter von Sportwetten und virtuellen Automatenspielen mit staatlicher Erlaubnis der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL) offiziell seine Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2023 vorgestellt. Der Glücksspielkonzern meldet für das Geschäftsjahr einen Bruttospielertrag von 46,2 Millionen Euro, was einem Rückgang von 13,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dennoch sind die Erwartungen an das neue Jahr groß, man erhofft sich einen ordentlichen Schub durch die Umstellung bei den Sportwetten und bet.at-home Online Casino auf EveryMatrix und Outsourcen von weiteren Geschäftsbereichen an externe Dienstleister. Außerdem ist am Wettmarkt ein deutlicher Impuls aufgrund der Heim-EM in Deutschland zu erwarten.

bet-at-home.com AG ein führender Anbieter im deutschsprachigen Raum

Im aktuellen Bericht zu den Konzern Geschäftszahlen 2023 der bet-at-home.com AG für den Zeitraum vom 01.01.2023 bis 31.12.2023 stellt das Unternehmen auch heraus, eine Führungsrolle in Deutschland innezuhaben. Insgesamt gibt es immer noch rund 5,7 Millionen Kunden, die einen Account bei bet-at-home Casino und Sportwetten haben. Genaue Zahlen zu den aktiven Nutzern sind jedoch aus dem Jahresfinanzbericht nicht zu entnehmen. Dennoch gab es immer wieder positive Meldungen aus den Reihen des Unternehmens in Bezug auf das neue Online Casino und Wettangebot unter der Software von EveryMatrix.

Spinsfactory meldete eine Reihe Neuankömmlinge und darunter auch namhafte Anbieter sowie Deutschland-Exoten unter den Echtgeld Online-Slots wie beispielsweise Yggdrasil. Nachdem letztes Jahr über mehrere Monate hinweg der Betrieb des lizenzierten maltesischen Glücksspiel- und Wettangebots der bet-athome.com Internet Ltd. auf einen externen Dienstleister, die EveryMatrix Holding plc, übertragen worden war, erfolgte die vollständige Übergabe im Februar 2023. Auch das Outsourcing des unter www.bet-at-home.de lizenzierten Online Casino Deutschland sowie zugelassenen Wettportal wurde im Oktober 2023 in einem großen Update durchgeführt. Nun muss sich das neue bet-at-home beweisen.

Ein Blick auf die Umsatzentwicklung

Der Online-Gaming-Konzern richtet künftig seine Anstrengungen hinsichtlich der internen Leistungserstellung nur noch auf kundenspezifische sowie auch umsatzrelevante Teilbereiche aus. Alle Leistungen, welche extern nicht oder lediglich in geringem Umfang vorgehalten und betrieben werden können, bleiben erhalten. Ansonsten wird man versuchen auszulagern, wenn die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens positiv beeinflusst. Im operativen Geschäftsbetrieb werden sich die Teams hingegen zunehmend auf Effizienz und Effektivität im Kundenmanagement und in der Vermarktung konzentrieren. Das geht aus dem Jahresbericht 2023 hervor. Gerade was bet-at-home Deutschland betrifft, wo ein gewisses Markenimage vorhanden ist, sollte doch einiges möglich sein.

Der Abbau innerbetrieblicher Strukturen und der damit verbundene geringere Einsatz von Ressourcen durch verstärktes Outsourcen hat sich durch Kosteneinsparungen insbesondere im IT-Bereich der Unternehmensgruppe auf die Ertragslage des Konzerns schon jetzt spürbar positiv bemerkbar gemacht. Die neue Konzernstrategie wird auch in Zukunft das Fundament bilden für einen weiterhin verschlankten und kostenoptimierten organisatorischen Rahmen. Die machte sich bereits in den Kosten im Jahresabschluss bemerkbar. So sanken die Personalaufwendungen konzernweit von 13,5 Millionen Euro (2022) auf 8,6 Millionen Euro (2023). Den Differenzbetrag investierte man offensichtlich direkt ins Marketing, wo von 2024 Resultate erwartet werden.

Die Brutto-Wett- und Gamingerträge haben jedoch eine weniger gute Entwicklung genommen. Im Wesentlichen liegt dies an den greifenden regulatorischen Bedingungen am deutschen Glücksspielmarkt, wo Einsatzlimits und Einzahlungsgrenzen greifen. Bei den Sportwetten sanken die Erträge um knapp 7 Millionen Euro und im bet-at-home Casino ging es um 627.000 Euro abwärts von 4,46 Millionen Euro auf nunmehr 3,837 Millionen Euro, was nach obenhin deutlich Luft hat, wenngleich die Entwicklung der virtuellen Automatensteuer einen ähnlichen Abwärtstrend im Vergleichszeitraum aufweist.

Großes Slot-Beben bei bet-at-home Casino in Deutschland

Bei bet-at-home Deutschland ist mit EveryMatrix eine neue Äre eingeläutet worden, mit der dynamisch am Unterhaltungsprogramm gebastelt wird. Mit Yggdrasil, Hölle Games, Merkur Gaming und vielen anderen Providern wird reichlich Entertainment geboten.

Ausblick 2024

Die bet-at-home.com AG will seine Marktposition im Bereich Sportwetten bis 2024 weiter ausbauen, insbesondere in den Kernmärkten Deutschland und Österreich. Das Unternehmen plant gezielte Marketingmaßnahmen mit Fokus auf das erste Halbjahr 2024, zeitgleich mit dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft 2024, die in Deutschland stattfindet. Von der bevorstehenden Fußball-EM erwartet der Vorstand positive Impulse für die Geschäftsentwicklung.

Der Konzern rechnet für das Geschäftsjahr 2024 mit einem Brutto-Wett- und Gamingumsatz zwischen 45 und 53 Millionen Euro und somit erstmals im Vergleich zum Vorjahr mit einem realistischen Wachstum. Auch wenn man sich mehr aus dem Wettbereich erhofft, nach unseren Tests mit bet-at-home Casino Deutschland hat das Angebot mit Online-Glücksspielen großes Potenzial. Und darum will der Konzern weiter an der Kooperation mit EveryMatrix arbeiten, um seine Plattform in allen Bereich zu optimieren. Denn gute Kundenerfahrungen sind heutzutage von großer Bedeutung, um aus neuen Kunden nachhaltig Bestandskunden zu formen.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Du findest diesen Beitrag hilfreich?

Teile ihn mit deinen Freunden!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern? Hilf uns dabei mit deinem Feedback!