Bally Wulff

Bally Wulff bietet Aufstellunternehmern in der Gastronomie mit dem BWN.smartcube eine innovative Lösung, um TR 5 gerecht zu arbeiten! (Bild von ballywulff.de)

Nach Sun Fire Ultra und dem Magic Djinn punktet Bally Wulff bei Gastronomen mit einer zeitgemäßen Möglichkeit die Spielautomaten miteinander zu vernetzen. Dabei geht es nicht etwa darum Spielgästen zu ermöglichen gleichzeitig an mehreren Geldspielgeräten zu zocken, sondern TR 5 Richtlinien ordnungsgemäß umsetzen zu können. Fiskaldaten, Kassierung und andere Einstellungen am Gerät lassen sich über BWN.smartcube, ein „Smartes Quadrat“, praktischerweise auch online via Fernzugriff regeln. Darüber hinaus können Aufstellunternehmen die an Bedeutung gewinnende landesweite Spielersperrdatei und deren Anforderungen in Zukunft über die vernetzte Lösung in ihre Abläufe integrieren.

Innovation für die Gastrobranche

Bei Bally Wulff wird seit gut 7 Jahrzehnten ein enger Kontakt zum Gastronomiegewerbe gepflegt. Der Hersteller aus Berlin weiß, was vor Ort gebraucht wird, und reagiert immer wieder mit innovativen Lösungen, um den sich fortlaufenden verändernden gesetzlichen Ansprüchen gerecht zu werden. Die smarte Lösung zur Vernetzung bringt die Branche der Aufstellunternehmer aus dem Gastrobereich in das Digitalzeitalter. Mit der Lösung BWN.smartcube stellt sich Bally Wulff für seine Kunden zukunftssicher auf. Das ist auch zwingend notwendig, denn im Zuge der Einführung des neuen Staatsvertrags für Glücksspiel wird nicht nur der Onlinemarkt neu reguliert, auch im Landesglücksspielgesetz wird sich einiges ändern.

Die korrekte Verwaltung der Geldspielgeräte ist somit von enormer Bedeutung, um die neuen Vorgaben rigoros umsetzen zu können sowie die Abläufe im Unternehmen zu optimieren. Es lassen sich durch Bally Wulff BWN.smartcube sichern auch Synergien erkennen, die zu einer höheren Effizienz innerhalb des Spielbereichs in gastronomischen Einrichtungen führen können. Vor allem wird die smarte Hightech Box es Gastronomen erleichtern, essenzielle Daten auszulesen, damit lassen sich zudem VDAI-Ausleseadapter ersetzen, denn die umfassende Vernetzungslösung kann auch das gemäß TR 5 in der Gastronomiebranche turnusmäßig gewährleisten.

Als Aufstellunternehmen ist es Ihnen über den kleinen schwarzen Kasten möglich, die Kassierung zu überwachen und generell den einzelnen Automaten innerhalb seiner Betriebsbereitschaft zu kontrollieren. Selbst das Freischalten der Automaten mit dem dazugehörigen ID-Code ist über den BWN.smartcube möglich.

Was kann der Bally Wulff BWN.smartcube?

Die Hauptfunktion stellt natürlich die Möglichkeit dar, zu jederzeit per Fernzugriff die Leistungsdaten der Geräte abrufen zu können. Damit behalten Sie stets als Aufstellunternehmer alles im Blick und müssen hierfür nicht mehr die Automaten vor Ort auslesen. Im Rahmen der steuerlichen Anforderungen ist es freilich ein großer Vorteil, dass es möglich ist, Fiskaldaten automatisch zu sichern, damit haben Sie stets einen Überblick in Echtzeit über die wichtigsten Kennziffern der Geldspielgeräte.

Der ausgeklügelten Geräte sind für die Kontrolle von bis zu zwei Automaten ausgelegt, wobei die einzelnen Bally Wulff Spielautomaten via Kabel angebunden werden. Mit dem Server kann die Verbindung auch problemlos per LAN-Kabel, LTE oder WLAN bereitgestellt werden. Hierbei bietet Ihnen Bally Wulff die gewohnte Flexibilität. Diese geht sogar so weit, dass Ihnen der Berliner Automatenhersteller es ermöglicht, Spielautomaten von anderen Herstellern über den BWN.smartcube zu kontrollieren. Damit lassen sich entsprechend auch Geräte wie die Merkur Automaten M-Box oder von LionLine problemlos anschließen.

Bally Wulff

(Bild von ballywulff.de)

Ein wichtiger Punkt, den die BWN-smartcube Lösung mit sich bringt, ist, dass über das BWN.gate ein Zutrittskontroll-Automatenmodul integriert ist, welches mit dem Spielersperrsystem verbunden werden kann. Damit werden alle geltenden und kommenden TR 5 Vorgaben in Automaten für die Gastronomie vollständig erfüllt. Für Gastronomen ist das eine verlässliche technische Neuerung, die weniger Zeit kostet und dadurch letzten Ende Kosten einspart.