Bally Wulff: Führungswechsel beim Berliner Spielautomaten-Hersteller

Aus drei mach eins: Gerhard Hubmann ist neuer alleiniger Geschäftsführer der Bally Wulff Games & Entertainment GmbH und löst damit Thomas Niehenke und Philipp Lorenz ab und Michael Heiss von Apex übernimmt bei der Bally Wulff Holding GmbH! (Bildquelle: ballywulff.de)

Berlin – Die Bally Wulff Games & Entertainment GmbH stellt sich personell und organisatorisch neu auf. Nach der im Jahr 2022 erfolgten Übernahme durch Apex Gaming S.R.O. hat sich die Gesellschafterstruktur sowie die Führungsetage schrittweise verändert. Außerdem hatte zuletzt der neue Schweizer Investor Gryphon Invest AG die noch in den Händen des langjährigen Geschäftsführers Thomas Niehenke befindlichen Gesellschaftsanteile übernommen. Hierzu wurde bereits im April 2023 angekündigt, dass er aus dem Unternehmen als Angestellter zum 30. Juni 2023 ausscheiden wird, allerdings in beratender Funktion mit all seiner Erfahrung und Netzwerk innerhalb der Glücksspielindustrie mit seiner Kompetenz erhalten bleibt. Überraschend ist jedoch die Meldung, dass auch das Anstellungsverhältnis von Philipp Lorenz aufgekündigt wurde, der von Merkur Sportwetten zum Berliner Traditionsunternehmen wechselte, um die Langzeit-Führungskräfte Thomas Wendt und Lars Rogge im Jahr 2020 zu beerben.

Bally Wulff mít Apex Gaming Führungsduo

Als im Frühjahr mit Gerhard Hubmann der Geschäftsführer von APEX Germany zur Erweiterung der Unternehmensführung eingesetzt wurde, war zunächst die Rede von einer Verstärkung der Chefetage. Der erfahrene Glücksspielexperte soll mit seiner Expertise das Managementteam bereichern. Die Schwerpunkte seiner Aufgaben waren auf die zentralen betriebswirtschaftlichen Ziele der unternehmerischen Tätigkeit ausgerichtet. Zusammenhängende Geschäftsaktivitäten analysieren und letztlich zu optimieren ist hierbei als vordergründig zu bewerten. So berichtete der Automatenbetrieb am 1. Februar 2023 in einer Pressemitteilung im Rahmen der Erweiterung in der Geschäftsführung durch Gerhard Hubmann.

Dieser hat jetzt als alleiniger Geschäftsführer der Bally Wulff Games & Entertainment GmbH die bisherigen Führungskräfte Thomas Niehenke und Philipp Lorenz abgelöst. Was zumindest bei Letzteren überraschend kam. Doch er ist nicht ganz allein an der Spitze der traditionsreichen deutschen Automatenfirma, die bekannt ist für Geldspielgeräte in der Gastronomie und Slots wie Magic Book und Sun Fire. Für die Bally Wulff Holding GmbH wurde Michael Heiss als neuer Geschäftsführer benannt, der bis heute bei der APEX Gaming Technology GmbH in Österreich als Chef tätig war.

Das bedeutet einen vollständigen Führungswechsel bei dem Hersteller von Spielautomaten aus Berlin mit über 7 Jahrzehnten Branchenerfahrung. Ein neuer Geschäftsführer leitet das Unternehmen im Einklang mit einem weiteren von Apex eingesetzten Fachmann und der Fokus liegt eindeutig auf künftigen Entwicklungen. Schließlich hatte der Spielautomaten Hersteller aufgrund seiner Schwerpunkte in niedergelassenen Spielstätten und der Gastronomie besonders stark unter der nun zurückliegenden Pandemie wirtschaftlich zu leiden. Gespannt sind wir, ob das Thema Bally Wulff und legale Online Casinos in Deutschland künftig an Fahrt aufnimmt, denn schon länger sind keine neuen Gamomat Spiele aus deren stationären Paketen im Internet erschienen.

Seit vielen Jahren wurde die Bally Wulff Games & Entertainment GmbH durch mehrere Geschäftsführer vertreten. Das ändert sich fortan, denn Gerhard Hubmann wird die Geschicke des Unternehmens allein moderieren. Es hat den Anschein, als wären die neuen Gesellschafter zu der Überzeugung gelangt, dass es Sinn macht die Geschäftsführung in einer Person zu bündeln.

Neue Geschäftsführertätigkeit für Michael Heiss

Ein vollkommen neues Gesicht ist ab sofort bei der Bally Wulff Holding GmbH eingesetzt. Mit Michael Heiss wird Gerhard Hubmann zusammen die Geschicke der Tochter leiten, die unter anderem auch die Geschäftsaktivitäten der Bally Wulff España SL in Alcobendas, Spanien, betreut. Es ist mit einem gänzlich neuen Führungsduo klar, dass die Aussagen aus der Pressenachricht zur Berufung von Gerhard Hubmann sich bewahrheiten.

Am 1.2.23 gab das Unternehmen öffentlich Folgendes bekannt im Rahmen der Vorstellung des neuen dritten Geschäftsführers: „Die Aufgabenschwerpunkte von Herrn Hubmann liegen vorerst insbesondere in der Erarbeitung und Umsetzung effektiver und marktorientierter Wertschöpfungsprozesse. Weiterführende Aufgaben und Verantwortlichkeiten werden sich aus den Anfordernissen des operativen Geschäftes ergeben.

Offensichtlich hat die erfahrene Spitzenkraft von Apex Gaming in Deutschland Handlungsbedarf in der Führungsetage als erforderlich erachtet. Denn abgesehen vom ohnehin bereits feststehenden Ausscheiden von Thomas Niehenke muss jetzt auch Philipp Lorenz, der mit Zukunftsambitionen und Vorschusslorbeeren durch seine Karriere bei namhaften Vertretern der Glücksspielindustrie wie Merkur Gauselmann gekommen ist.

Mit Philipp Lorenz verlässt in diesem Jahr nun bereits der zweite Geschäftsführer den Geldspielgerätehersteller. Zuvor hatte sich bereits Thomas Niehenke im Zuge des Verkaufs seiner Anteile an die Gryphon Invest AG verabschiedet. Doch mit Michael Heiss folgt jetzt ein ebenso interessanter Branchenkenner, der seit Juni 2004 praktisch ohne Unterbrechung bei der Novomatic Gruppe tätig war und seine Spielgeräte Novoline Erfahrungen und Managementexpertise mit einbringen kann. Seine Haupttätigkeiten werden in der Optimierung von Prozessen liegen, um den Automatenhersteller nachhaltig für die Zukunft zu positionieren.

Bally Wulff

Führungswechsel bei der Bally Wulff Games & Entertainment GmbH Thomas Niehenke und Philipp Lorenz verlassen den Spielautomaten Hersteller aus Berlin und Gerhard Hubmann wird alleiniger Geschäftsführer.

Der alleinige Geschäftsführer Gerhard Hubmann kommentiert die Berufung von Michael Heiss wie folgt: „Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für das Unternehmen sehen wir dies als großen Gewinn.“