Wenn die Merkur Sonne auf dem scheint Kilimandscharo

Kilimandscharo Besteigung mit der Merkur Sonne im Gepäck! (Bild von merkurgroupuk.co.uk v.l.n.r. Merkur Games Operations Manager Ivana Blecic und Managing Director Branko Kokir)

Merkur Games erobert die Berge! Eine ambitionierte Gruppe erlebnishungriger Mitarbeiter der Gauselmann Tochter in Serbien hat den Gipfel von Afrikas höchstem Berg bestiegen. Eigentlich handelt es sich um ein Gipfelplateau eines längst ausgedienten Vulkans, dessen höchste Erhebung als Uhuru Peak bezeichnet wird, was auf Deutsch so viel wie Gipfel der Freiheit bedeutet. Was hat das alles mit dem Hersteller legendärer Spielautomaten mit Titeln wie Magic Mirror und Blazing Star zu tun? Ein Team des Merkur Games Ablegers aus Serbien hat sich vollgepackt mit Geschenken in Form von Kleidung und Bällen im Zeichen der Merkur Sonne auf den Weg gemacht, den höchsten Berg Afrikas zu erklimmen. Auf der beschwerlichen Tour wurde in der Vorweihnachtszeit fleißig gewichtelt und der armen Bevölkerung Merkur Shirts und Mützen sowie Spielbälle an die Kinder verteilt.

Merkur unterstützt Charity-Projekt Kilimandscharo Besteigung

Der Einfluss der Merkur Initiative, einem auferlegten Programm zur Unterstützung gemeinnütziger Projekte von Einzelpersonen und Organisationen, hat im wahrsten Sinne des Wortes neue Dimensionen erreicht. Im ersten Jahr des Pilotprojekts, in dem 50 soziale Initiativen unterstützt werden sollen, hat Branko Kokir, ein Mitglied der serbischen Merkur Games Familie, eine Expedition von Amateurbergsteigern zur Besteigung des Kilimandscharo geleitet. Bei der Expedition ging es darum, eine Gruppe von Hobbybergsteigern außerhalb ihrer Komfortzone zu führen, die Naturwunder zu bestaunen und währenddessen Geschenke an die dort lebenden Menschen zu verteilen.

Die Gipfelluft enthält etwa die Hälfte des Atemsauerstoffs, den wir auf Meereshöhe gewohnt sind, was den Aufstieg zu einer echten Herausforderung macht. Der Kilimandscharo ist nicht nur der höchste Gipfel Afrikas, sondern auch der höchste frei stehende Berg der Welt und beherbergt eine Vielzahl von Ökosystemen und Mikroklimata, die von tropischen Wäldern bis zu alpinen Umgebungen unter dem Gefrierpunkt reichen.

Sascha Blodau, General Manager von Merkur UK, erklärte hierzu gegenüber der Presse: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Spendenaktionen von Branko und unseren Kollegen von Merkur Serbien unterstützen können, die von der Arbeit des Merkur Initiativprogramms erfahren haben, dass wir Anfang des Jahres in Großbritannien ins Leben gerufen haben. Ich freue mich, dass ich den Kollegen, die Geld für Wohlfahrts- und Umweltprojekte sammeln, unter die Arme greifen kann. Die Marke hat sich verpflichtet, ein guter Vertreter der Gesellschaft zu sein, und diese Projekte passen zu unserer Arbeit mit dem National Trust, einer Organisation, die wir durch die Finanzierung der Pflanzung von 1.500 Bäumen unterstützt haben.“

Gauselmann steht für den Nachhaltigkeit und umweltbewusstes Arbeiten

Die über 6 Tage andauernde Wanderung – durch unterschiedliche klimatische Gegebenheiten – hat Kraft gekostet, doch soll sich am Ende auszahlen. Der Ausblick vom höchsten Berg des afrikanischen Kontinents ist schlussendlich unbezahlbar und wahrscheinlich nur einmal im Leben zu bekommen. Um dem Vorhaben noch einen draufzusetzen hat sich die Bergsteigergruppe bestehend aus 14 Personen das Ziel gesetzt, die Fahne der Merkur Sonne mit dem Logo von XTiP pünktlich zum Sonnenaufgang zu hissen. Die Aussicht ist zu diesem Zeitpunkt am besten, um die Weite der von Vielfalt geprägten Region zu genießen.

Dabei solle es nicht nur eine Werbebotschaft sein, auf dem Kilimandscharo Merkur zu erblicken. Einerseits ist die Natur in diesem Teil der Welt noch weitgehend unberührt. Auf der anderen Seite hinterlässt der durch Industrienationen verursachte Klimawandel auch auf dem schneebedeckten Dach Afrikas seine Spuren. Die ersten Eisfelder sind bereits vollständig geschmolzen und die Prognosen gehen davon aus, dass es bis zum Jahr 2043 gar keinen Gletscher mehr auf dem Kilimandscharo geben wird. Unter dieser Maßgabe ist es hoch anzurechnen, dass die Gauselmann Gruppe dies dokumentieren möchte.

Paul Gauselmann ist schließlich ein Pionier für Umweltbewusstsein. Noch lange bevor Windkraft und Solarenergie eine hohe Akzeptanz in der Gesselschaft gefunden hatten, ließ er noch vor der Jahrtausendwende in den ersten Produktionsstätten wie im adp-Werk Lübbecke Windkraftanlagen installieren. Ein wenig später folgten auf den ersten Hallen Photovoltaik-Anlagen. Heutzutage erzeugt fast jedes Merkur Casino sowie Spielotheken ein Großteil der Energie in Eigenregie über Photovoltaikanlagen.

Die Merkur Sonne kommt in den Sport Klub

Auf der abenteuerlichen Reise durch die Landschaften ringsum dem Kilimandscharo hat ein Kameramann alle Eindrücke aufgefangen. Es wurden zwischendurch auch immer wieder die Gedanken und Botschaften der teilnehmenden Gauselmänner- und Frauen dokumentiert. Gerade was das letzte Stück der Reise angeht sind die Aufnahmen mit Sicherheit äußerst spektakulär. Vor Mitternacht startete der Tross, um die letzten 5,8 Kilometer zu bewältigen. Das war nötig, um vor dem Morgengrauen den Gipfel zu erreichen, denn nur bei Sonnenaufgang ist die Sicht über die wunderschönen Landschaften von Tansania und Kenia garantiert.

Es gab auf der Route über sechs Tage hinweg so einige Hindernisse zu bewältigen, wobei die lachenden Kinder in den kleinen Dörfern mit ihrem Lächeln über Merkur Games Geschenke Motivation genug waren. Die täglich gut 1.000 Höhenmeter zu absolvieren ist letztlich nicht einfach und verlangt vom Körper einiges ab. Das abenteuerliche Wagnis bringt die Merkur Sonne von den hohen Gipfeln des Kilimandscharos direkt ins Fernsehen.

In der meistgeschauten Sportsendung Serbiens ist eine Dokumentationsserie geplant. Hierbei ist vorgesehen, die Kilimandscharo Besteigung in eine 6-teilige Sendung zu verwandeln. Jeder Tag des Aufstiegs bekommt eine eigene Episode und Merkur Games kann auf diese Art Werbung für die Wettangebote und Automatenspiele mit Merkur Sonne schalten, ohne eine Kampagne zu entwerfen. Allein das Bild zum Schluss, wie die Fahne am höchsten Punkt Afrikas weht, ist Werbung genug.

Seit mehr als 10 Jahren ist Merkur Games bereits in Belgrad ansässig und hat sich als führendes Unternehmen auf dem Markt etablieren können. Groß geworden ist der Glücksspielanbieter vor allem durch das stationäre Angebot der Merkur Automat Klubs, die bis heute gut besucht sind. Es gibt mehr als 140 Spielhallen und Online Casino Angebote mit der Merkur Sonne. Mit Merkur XTiP und Balkan Bet ist der Betreiber im Internet aktiv, wobei Merkur Games jeweils die Hälfte der Firmenanteile hält.