International Gaming Awards 2023

Bragg Gaming wird für vier Kategorien bei den International Gaming Awards 2023 nominiert. (Bildquelle: Bragg Gaming Group)

Die Bragg Gaming Group, die als Partner des Entwicklerstudios Gamomat bekannt ist, wurde erneut für die International Gaming Awards ausgezeichnet. Zum Ende des Jahres kann das Unternehmen sich direkt auf das kommende Jahr freuen. Denn es wurde direkt in vier Kategorien des International Gaming Awards nominiert. Das Technologieunternehmen hat in den vergangenen Jahren enorm viel investiert, um die Spitze der Softwarelieferanten einzunehmen. Erst in jüngster Vergangenheit hat die Benchmark Company das Technologieunternehmen mit einem großen Investorenpool zusammengebracht, da man auch in Zukunft von dem Potenzial des Unternehmens überzeugt ist. Bei dem letzten Event zum International Gaming Award hat Bragg Gaming bereits in der Kategorie „Technology Provider/Supplier“ gewinnen können. Mittlerweile hat Bragg Gaming in viele Märkte expandiert und sichert sich damit eine strahlende Zukunft für das eigene Unternehmen. Dieses Engagement zeichnet das Unternehmen aus und es bleibt vor allem nicht unbemerkt. Für die International Gaming Awards 2023 ist Bragg Gaming nun ganze viermal nominiert.

International Gaming Awards 2023 finden im Februar statt

Die Veranstaltung zur IGA (International Gaming Awards) finden im Februar 2023 statt. Traditionsbewusst wird die Verleihung im Savoy Hotel London durchgeführt. Wenige Tage später findet wird die ExCeL London eröffnet, auf der sich auf Bragg Gaming mit Gamomat einfinden wird. Außerdem werden die Branchengiganten Merkur Gauselmann und Novomatic anwesend sein. Das Bragg Gaming in vier Kategorien nominiert ist, wird unter anderem auch auf die Haltung des Unternehmens, was Rechtssicherheit und Dienstleistungsfreiheit angeht. Bragg hat verdeutlicht, dass man ausschließlich mit lizenzierten und damit seriösen Online Casinos agieren möchte. Das Unternehmen setzt sich verstärkt für die Regulierung der Glücksspielbranche ein.

In den sozialen Medien sagt Bragg Gaming zur Nominierung: Es ist eine Ehre, als eines der fortschrittlichsten und innovativsten Technologieunternehmen in der Glücksspielbranche ausgezeichnet zu werden. Vielen Dank an die IGA und viel Glück für alle Finalisten! Wir sehen uns bei der Preisverleihung in London, wo unser Team auch an der ICE London teilnehmen wird.“

Bragg Gaming in diesen vier Kategorien für die IGA 2023 nominiert

Für Bragg Gaming war schon im Jahr 2022 der Awardgewinn ein riesengroßer Erfolg. Mit der nun gleich viermaligen Nominierung für das Jahr 2023 knüpft das Unternehmen an den bisherigen Erfolg an und steigert diesen nochmals. Bragg Gaming stattet vor allem Gamomat Online Casinos mit der entsprechenden Software für die Spielautomaten aus. Bei der aktuellen Nominierung hat man zum einen auf die Qualitätsmerkmale des Unternehmens geachtet und zeitgleich wurden die hochkarätigen Bonusstrukturen für die Online Casinos betrachtet. Durch das breite und qualitative Portfolio, welches das Unternehmen seinen Kunden anbieten kann, wurde Bragg für die nächste Awardverleihung für folgende Kategorien ausgewählt:

  • Slot Provider of the Year
  • iGaming Software Supplier
  • Technology Provider/Supplier
  • Multi-Channel Provider/Supplier

Bragg Gaming könnte sich in allen Kategorien durchsetzen. Aktuell sind noch nicht alle Teilnehmer bekannt. Aktuell wird vor allem die Gamomat Fire-Serie als heimliche Favorit in der Kategorie „bestes Slot Spiel“ gehandelt. In dieser Serie kam zuletzt der Slot Nordic Fire heraus, über den auch wir berichteten. Gamomat hat für den Slot viel Lob erhalten, weshalb ein Gewinn angebracht wäre. Wir drücken Bragg Gaming und Gamomat die Daumen.

IGA 2023 wird für Bragg Gaming spannend.

2022 gewann Bragg Gaming bereits eine Auszeichnung in der Kategorie „Technology Provider/Supplier“.  (Bildquelle: gaming-awards)