Gamomat Vertriebspartner Bragg meldet Rekordumsatz

Gamomat Partner Bragg meldet Rekordumsatz im 1.Quartal und hält an optimistischer Jahresprognose fest! (Bildquelle: Bragg Gaming)

Anhand der jüngsten Zahlen zeigt sich Bragg Gaming zuversichtlich, den Schwung aus den ersten drei Monaten für das Gesamtjahr 2023 mitnehmen zu können. Der weltweit tätige B2B-Anbieter mit Schwerpunkt Online-Gaming und für den Direktvertrieb der besten Gamomat Spiele verantwortlich hat seinen Finanzbericht für das erste Geschäftsquartal 2023 veröffentlicht und dabei eine beeindruckende Entwicklung bei allen wichtigen zu verzeichnen. Mit Blick auf den Rekordumsatz im ersten Quartal erreicht das Unternehmen erstmals die Marke von 22,9 Millionen Euro und übertrifft damit den Vorjahreswert um 18,1 Prozent. Und auch der Bruttogewinn liegt im Zeitraum mit 12,2 Millionen Euro rund 22 Prozent über dem des vergangenen Jahres.

Bragg Gaming zuversichtlich über Wachstumsaussichten nach Rekordquartal

Zuwächse bei allen entscheidenden Kennzahlen mit einem kleinen Wermutstropfen. Denn der Umsatzvergleich mit der letzten Abrechnungsperiode aus den Monaten Oktober, November und Dezember 2022 weist ein leichtes Minus aus. Was allerdings aufgrund des in der Regel starken Weihnachtsgeschäfts in Gamomat Casinos normal ist. Im Jahresvergleich hingegen verzeichnete die Bragg Gaming Group in den ersten drei Monaten des Jahres 2023 einen Umsatz von 22,9 Millionen Euro.

Das bedeutet ein Plus von 18,1 Prozent gegenüber 19,4 Millionen Euro im 1. Quartal 2022. Der Umsatz im ersten Quartal 2023 ging hingegen, wie schon eben dargestellt, um 3,4 Prozent zurück, verglichen mit 23,7 Millionen Euro, die der Konzern aus der B2B-Gaming-Tech-Branche im vierten Quartal 2022 erzielt hatte. Die Bruttogewinne des ersten Quartals 2023 in Höhe von 12,2 Millionen Euro bedeuteten gleichzeitig einen Zuwachs beim Gewinn in Höhe von 22 Prozent verglichen mit den 10 Millionen Euro aus demselben Quartal des Vorjahres.

Bragg Gaming CEO Yaniv Sherman: „Wir haben unsere Dynamik im ersten Quartal mit einem starken Wachstum ausgebaut, das den anhaltenden Erfolg unserer Initiativen zur Diversifizierung des Geschäfts in Richtung eines inhaltsorientierten Anbieters von Igaming-Lösungen in einer wachsenden Zahl von nordamerikanischen und europäischen Märkten widerspiegelt.“

Viele neue Online Casinos mit Bragg Providern

Die organische Entwicklung, angetrieben durch viele neue Lizenzen, um mit Gamomat Slots und anderen Providern sowie eigenen Studios Online Casinos zu erobern, hat zu einer weiteren Erhöhung der Bruttogewinnmarge von 53,5 Prozent im ersten Quartal 2023 geführt. Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2022 verbuchte das Unternehmen bereits eine ähnlich gute Marge mit 51,8 Prozent. Wie der CEO in seinen Ausführungen überaus deutlich zum Ausdruck brachte, haben Produkt-Launches eigener Studios sowie auch mit Partnern wie Gamomat die Entwicklung positiv beeinflusst. Konkret nannte er unter anderem, dass in nordamerikanischen Gefilden mit drei Plattformbetreibern Vereinbarungen erzielt werden konnte.

Außerdem auch in fünf europäischen Märkten wie dem neu regulierten Umfeld für Online Casinos Deutschland und den Niederlanden. Insgesamt kann Bragg mit seiner Tochter ORYX als Aggregator in der ersten Periode des Jahres in Europa achte neue Online Casinos bedienen. Mit dieser Leistung ist es gelungen, ein beeindruckendes Ergebnis im ersten Quartal vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 3,2 Millionen Euro zu erzielen. Das wiederum geht mit einer Steigerungsrate von sensationellen 125,3 Prozent einher. Ein weiterer wichtiger Wert, der aufzeigt, dass die Performance einen gewaltigen Sprung gemacht hat, sind die Bruttospielerträge.

Hierunter verstehen wir die gesamten Einsätze über die von Bragg bereitgestellten Online Casino Spiele bei seinen globalen Partnern. Diese Kennzahl erreicht mit 5,2 Milliarden Euro einen absoluten Rekordwert und weist eine Steigerungsrate von 35,7 Prozent aus im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2022, wo die Spielumsätze noch bei 3,8 Milliarden Euro notierten. Der operative Cashflow belief sich zum Ende des ersten Quartals 2023 auf 6,4 Millionen Euro, ein Plus von 2,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Die Barmittel beliefen sich auf 15,1 Millionen Euro, während das Betriebskapital 7,7 Millionen Euro ausmachte.

Betsson Casino begrüßt Bragg mit Gamomat Spielautomaten

Bragg Gaming stellt in seiner Pressemitteilung zur ersten Quartalsbilanz des Jahres fest, dass trotz positiver Aussichten Entwicklungen in alle Richtungen gehen können. Insbesondere aufgrund neuer Glücksspielregulierungen in Ländern wie Deutschland. Mit Platzierungen in den Lobbys großer Online Casinos wie Betsson, 888 Casino, Mr Green und StarGames dürften die Expansionsbestrebungen weiter an Fahrt aufnehmen.

Bragg Chef Yaniv Sherman merkt an: „Unser Start in das Jahr 2023 zeigt, dass wir in der Lage sind, kurzfristig eine starke finanzielle Leistung zu erbringen, da wir unseren Plan, ein beständiges profitables Umsatzwachstum und einen steigenden Cashflow zu erzielen, weiterhin erfolgreich umsetzen.“