Dietmar Hermjohannes

Der „So ging es los“ Podcast mit Gamomat CEO Dietmar Hermjohannes! (Bld von gamomat.berlin)

Im Podcast Bereich der Gamomat Webseite gibt Firmengründer Dietmar Hermjohannes einen interessanten Einblick in die Geschichte des dynamischen Spielentwicklungsstudios. Einige interessante Informationen möchten wir Ihnen ausgehend von diesem Interview vorstellen. Klar ist, dass sich Dietmar Hermjohannes im Jahr 2008 selbstständig gemacht hat und damit der Grundstein gelegt wurde mit 2 Mitarbeitern für den heute in vielen Ländern präsenten Provider. Schon zu Beginn hat das Start-up einen großen Kunden in Berlin gewonnen, der wohl, ohne namentlich im Interview erwähnt zu werden, als Bally Wulff Games zu benennen ist. Die enge Zusammenarbeit führte letztlich dazu, dass einige aus Spielotheken und Gaststätten bekannte Slot Spiele im Internet erschienen sind.

Dietmar Hermjohannes – der besondere CEO

Aus dem kleinen Unternehmen ist schnell ein 20-köpfiges Team entstanden, was den Firmengründer dazu veranlasste, die Strukturen zu optimieren. Für unterschiedliche Bereiche gibt es diverse Experten, die den ausgebildeten Lehrer mit akademischem Jahr in Neuseeland über die Jahre entlasten. In den ersten Jahren hat Dietmar Hermjohannes mit vielen Erfahrungen die Gamomat Development GmbH groß werden lassen. Heute läuft das nicht mehr alles über seinen Schreibtisch, er verlässt sich auf die Teams innerhalb der Unternehmensfamilie. Wobei die Nachhaltigkeit immer im Vordergrund steht.

Dieses Vertrauen gegenüber dem Team in allen Bereichen der Spielentwicklung bis hin zu Marketing und Finanzen bringt das Unternehmen unaufhörlich voran. Partnerschaftliche Kommunikation, externe Trainer und regelmäßige Meetings abseits des Online-Glücksspiels fördern eine gesunde und vor allem vielfältige Unternehmenskultur. Das inhabergeführte Unternehmen ist schuldenfrei und hat selbst für den Fall vorgesorgt, sollte das Internet plötzlich verboten werden. Für ein Jahr sind Reserven vorhanden, um mit dem vorhandenen Know-how etwas Neues entwickeln zu können.

„Game-Designer und Unternehmen aus Passion“, so beschreibt sich Gamomat CEO Dietmar Hermjohannes im Podcast.

Weg von Merkur Gaming

Die Arbeit bei Merkur Gaming, dem Spieleentwickler der Gauselmann Gruppe bereitete Dietmar Hermjohannes großen Spaß. Jedoch hat sich nach seiner Auffassung schleichend die Kultur in der Arbeitswelt verändert. Aus diesem Grund traf er die Entscheidung seinen eigenen Weg einzuschlagen. Dabei wäre er beinahe Berufschullehrer geworden. Am Ende hat er die Gamomat Development GmbH ins Leben gerufen und seine Leidenschaft ins eigene Unternehmen eingebracht.

In der Merkur Spielautomaten Schmiede war er vor allem Teamleiter und hat organisatorische Aufgaben im Management mit begleitet. In der eigenen Firma war es die kreative Rolle, die seiner Leidenschaft entgegenkommt „auf Mikroebene an einzelnen Spielen zu arbeiten“, das war für ihn eine tolle Zeit. Auch das Wissen für Marketing und Finanzen hat er sich angeeignet, wobei diese Bereiche mittlerweile Spezialisten ausfüllen. Mit zunehmendem Wachstum hat Dietmar Hermjohannes Verantwortung abgegeben, was nach seiner Meinung der Reise von Gamomat gut tut.

Interessant zu wissen: Warum Gamomat eine Adresse in Niedersachsen und Berlin hat, das wird durch die Aussagen im Podcast endlich ein wenig aufgelöst. In den Anfängen hat das Unternehmen zu dritt von zu Hause gearbeitet und Firmenchef Dietmar Hermjohannes lebt seit jeher in Niedersachsen, wo dementsprechend in Wagenfeld eine Geschäftsadresse der Gamomat Development GmbH zu finden ist.

Gamomat Verkauf nicht vorstellbar

Dietmar Hermjohannes legt bei seiner Unternehmenskultur großen Wert auf Nachhaltigkeit. Er hat das Spielentwicklungsstudio vor dem Hintergrund gegründet, seine innere Leidenschaft zu stillen und langfristig zu denken. Sein persönliches Ziel, bis zum 75. Lebensjahr zu arbeiten, würde er gern in der eigenen Firma umsetzen, weshalb ein Verkauf auch bei noch so lohnenswerter Rendite nicht in Frage kommt. Auch wenn es mal schnelle Entscheidungen gibt, in der Basis versucht Gamomat stets ein Fundament auf lange Sicht zu erbauen.

Hauptaugenmerk liegt im Premium-Segment, wie Dietmar Hermjohannes im Interview erklärt. Das Unternehmen soll lange Freude an neuen Entwicklungen haben und das stets im Einklang mit einer funktionierenden Unternehmenskultur. Er lässt auch durchblicken, dass es aktuell hochher geht, denn es wird an einer neuen Technologie für das Walzenspiel gearbeitet. Hierzu sagte er: „Wir entwickeln zum Beispiel eine neue Technologie, diese muss qualitativ natürlich hochwertig sein, da ist wieder der Premium-Anspruch drin.“ Was auf die neuen Highlightspiele Book of OASIS, Divine Fire und Seven Fire folgt, darauf dürfen wir gespannt sein.

Mit Brettspielabend, Videospielen und Firmenevents rund um die Gamomat Spielautomaten lebt der Provider sein Geschäftsmodell in allen Bereichen. Dietmar Hermjohannes beschäftigt sich zudem seit Jahren mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung und gibt das an sein Unternehmen weiter. Durch seinen Werdegang und persönliche Entwicklung war es überhaupt erst möglich sich von diversen Segmenten zu trennen und diese in die Hände anderer zu legen. Schulungen dieser Art werden auch immer wieder angeboten, um die Vielfalt innerhalb des Teams kontinuierlich auszubauen. Das Engegement für den Umweltschutz mit einer Gamomat Healthy Sea Kooperation setzt neue Maßstäbe unter den Online-Glücksspielanbietern.

Den gesamten Podcast „So ging es los“ mit Gamomat Gründer Dietmar Hermjohannes können Sie hier anhören.