Bally's Interactive

Bragg Gaming Group vereinbart Partnerschaft zur Entwicklung von Spielinhalten mit Bally's Interactive! (Bild von bragg.games)

Bally's Interactive (ehemals Gamesys) bedient mit einer Reihe Online Casinos und Wettportalen eine Vielzahl von Märkten. Schließlich kann ein Glücksspielportal nie für alle passen. Aus diesem Grund bietet der traditionsreiche Casino-Betreiber ein vielfältiges und aufregendes Portfolio an Marken, Gaming-Seiten und Dienstleistungen für eine Vielzahl von Geschmäckern an. Darunter aus Vera&John, das bereits mit Gamomat Spielautomaten zu überzeugen vermag. Mit der Listung von Bragg Gaming wird womöglich die Reichweite der Softwareanbieter im Angebot des kanadischen Anbieters noch größer werden. Wie aus der aktuellen Nachricht des Unternehmens hervorgeht, wird Bragg Gaming Bally's Interactive mit Echtgeldspielen beliefern. Dies wird sowohl eigene Online-Spiele als auch Titel von Drittanbietern umfassen.

Bragg Gaming und Bally's Interactive sind von dem Deal überzeugt

Die beiden Unternehmen sind zuversichtlich, was die zukünftige Zusammenarbeit betrifft. Das weltweit operierende B2B-Gaming-Technologieunternehmen Bragg Gaming hat einen neuen Vertrag mit dem führenden Online-Entertainment-Unternehmen Bally's Interactive ausgehandelt. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird der Glücksspielanbieter die Marken des US-Casinosbetreibers mit seinen hochwertigen Online-Spielautomaten und anderen Echtgeldspielen versorgen. Bragg Gaming hat sich bereit erklärt, sein Angebot für die Online-Casino-Marken von Bally's Interactive zur Verfügung zu stellen. Darunter sind JackpotJoy, Vera&John und Virgin Casino zu finden.

Der Online-Anbieter wird die virtuellen Bally Spielstätten zunächst mit beliebten Spielautomaten aus seinen eigenen Studios ausstatten. So kann Bally's seine Kunden unter anderem mit Spielen aus den Studios Atomic Slot Lab und Indigo Magic ansprechen. Darüber hinaus wird Bragg die verschiedenen Online-Glücksspiel-Anbieter von Bally's mit aggregierten Spielangeboten bereichern und so den Betreibern noch mehr Spiele zur Verfügung stellen. Hierzu wird Bragg seinen eigenen Remote Game Server nutzen, um Online-Glücksspiele von Drittanbietern wie Gaming Arts und King Show Games bereitzustellen.

Von Gamomat Online Spielautomaten ist in der Mitteilung nichts erwähnt worden. Da Bragg große Expansionsbestrebungen in Nordamerika an den Tag legt und der deutsche Spieleentwickler im Angebot der Tochter ORYX Gaming zu den besten Providern gehört, ist in Zukunft durchaus absehbar, dass die deutschen Slots bei Bally's Interactive Casinos anzutreffen sind. Immerhin hat Vera&John die Slot-Spiele mit Titeln wie Take 5, Ramses Book, Book of Juno, Dragon of Princess und La Dolce Vita Golden Nights Bonus in der Lobby gelistet.

Robeson Reeves, President of Interactive bei Bally's Corporation, kommentierte: „Die Fähigkeit von Bragg, Spiele schnell und einfach in neuen Märkten anzubieten, ist für uns strategisch wichtig und wir freuen uns, diese neue Partnerschaft mit einer Gruppe einzugehen, die sich schnell zu einem der Branchenführer entwickelt. Sowohl Bally's Interactive als auch Bragg haben in den letzten Monaten ein starkes Wachstum verzeichnet und teilen ähnliche Ideale, was die Bereitstellung von hochkarätiger Unterhaltung mit Sorgfalt angeht. Wir sind daher sehr zuversichtlich, dass diese Allianz zu einem großen gemeinsamen Erfolg führen wird.“ 

Weitere Partnerstudios eine Option

Das Unternehmen Bragg Gaming bietet weltweit Technologie und Spiele für Glücksspiele an. In Nevada ist die Gesellschaft über ihre Tochtergesellschaft Wild Streak Gaming tätig, die ihr Portfolio an Casino-Spielen stationär und virtuell mit Echtgeld sowie auch im Bereich Social-Gaming Betreibern in den USA und Großbritannien anbietet. Über Spin Games ist Bragg nun in vier Bundesstaaten aktiv, darunter Connecticut, New Jersey, Pennsylvania und Michigan. Weitere exklusive Spiele sollen im Laufe des Jahres über das firmeneigene Atomic Slot Lab Studio und von Drittanbietern in weiteren US-Bundesstaaten eingeführt werden. Eine Erweiterung der jüngsten Vereinbarung auf weitere Spiele von zusätzlichen Studios ist möglich, vorausgesetzt der digitale Zweig der Bally's Corporation, Bally's Interactive, ist damit einverstanden.

Der wesentliche Bestandteil der Allianz sind entsprechend Spielinhalte der exklusiven Remote Gaming Server RGS-Partner der Marke ORYX Gaming des Unternehmens mit Hauptsitz in Toronto. Die Vereinbarung erhöht die Vielfalt der Inhalte, die Bragg in wichtigen regulierten Märkten wie Großbritannien und den USA anbietet, beträchtlich und hält weitere Option offen, um mit Premium-Studios wie Peter & Sons und Gamomat die Partnerschaft auszubauen. Da Bragg auf exklusiver Basis über den RGS Online Slots und Tischspiele von ausgewählten Partnerstudios an Bally's Interactive vertreibt, öffnet sich für den Softwareanbieter ein neuer Vertriebskanal, um bestimmten Studios eine neue Plattform zu geben.

Yaniv Sherman, CEO der Bragg Gaming Group erklärte den Deal wie folgt in der Pressemeldung: „Bally's Interactive, beziehungsweise davor Gamesys, hat einen wohlverdienten Ruf für die Anerkennung von qualitativ hochwertigen Spielentwicklungsstudios, die Inhalte anbieten, die die Spieler anziehen, ein Schlüsselfaktor für das Engagement der Spieler in global regulierten iGaming-Märkten. Indem wir eigene Inhalte aus unseren Studios Atomic Slot Lab und Indigo Magic sowie Spiele aus unserem exklusiven Portfolio von Drittanbietern zu den Online-Marken von Bally's Interactive in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt bringen, erweitern wir die Reichweite unserer beliebtesten Spiele, die uns auch die besten wirtschaftlichen Erträge bringen.“