BetCity

Betreiber Casino City erzielt Deal mit ORYX und bringt Gamomat Slots im niederländischen BetCity Casino unter! (Bild von oryxgaming.com)

Nächster Volltreffer für Gamomat Spiele! Vertriebspartner ORYX Gaming hat seine Reichweite auf dem niederländischen regulierten Markt erweitert. Das zur Bragg Gaming Gruppe gehörende Unternehmen hat die Einführung der Marke BetCity im Rahmen einer umfassenden Partnerschaft mit dem lokalen Betreiber BetEnt bekannt gegeben hat. Dabei handelt es sich bei BetCity, um den Online-Zweig des terrestrischen niederländischen Betreibers Casino City. Dessen Plattform wird ein reines ORYX Online Casino, einschließlich der verwaltungstechnischen Tools zur Regulierung von Spielerkonten und der gesamten Bandbreite an Spielen. Dementsprechend wird es Gamomat Spielautomaten geben, die sich bereits durch vorherige Deals mit dem Holland Casino, das durch Playtech betrieben wird, einen Platz in den Niederlanden sichern konnten.

ORYX Casino Software für BetCity

Der neue Online Games Anbieter BetCity Niederlande ist ein typisches Beispiel für die starke Entwicklung von ORYX unter Bragg. Mehr eigene Plattformen als Softwareanbieter mit ORYX PAM zu betreiben. Darüber bietet das Unternehmen Automatenspiele von Gamomat, Peter & Sons und den konzerneigenen Studios an, wozu jetzt auch Wild Streak Gaming gehört. Abgesehen von den Hauptakteuren umfasst das Sortiment über 10.000 Casino Spiele von Partnern, die klangvolle Namen haben wie NetEnt und Blueprint, letzterer gehört wiederum zu Merkur Gauselmann. Im Übrigen beginnt auch Merkur Gaming das erste Online-Spielcasino in Tschechien mit Gamomat Spielen über ORYX zu erweitern im kommenden Jahr.

Zu dem umfangreichen Portfolio an Slot-Studios sowie auch Live Casino Anbietern gehören auch Namen wie Stakelogic. Das niederländische Unternehmen mit Zweigstelle auf Malta ist beliebt und hat nach vielen Jahren in der Slot-Welt und als ehemalige Novomatic Tochtergesellschaft mittlerweile auch ein Live Dealer Angebot auf die Beine gestellt. Darüber hinaus bietet die Plattform des Unternehmens ORYX zur Einbindung der Spieler, die mit jedem Anbieter im Hub zusammenarbeitet, Tools wie Turniere mit Echtzeit-Ranglisten, Missionen, Quests, kostenlose Runden und ein Managementsystem für die Verwaltung von Kampagnen. Somit ist auch die wichtige Casino Bonus Frage für Gamomat und Co in den Niederlanden bei BetCity geklärt.

Das ORYX PAM verfügt über eine Reihe von wesentlichen Tools für den Betrieb unter regulierten Bedingungen, die Spieler- und Zahlungsmanagement, Datendienste, CRM und Promotions, Boni und Belohnungen, Betrug, Regel-Engines, Compliance, Analytik, Reporting und ein CMS umfassen. Darüber hinaus wird das Unternehmen der Bragg Gaming Group seine individuell anpassbaren Managed Services zur Verfügung stellen, die BetCity.nl das komplette Management von Marketing-, AML- und Zahlungsdiensten bieten. Damit muss sich der niederländische Betreiber nicht mehr mit Zahlungsdiensten wie PayPal, Skrill oder Banken auseinandersetzen, sondern erhält Zugang zu allen für den Betrieb wichtigen Dingen.

Mit Gamomat bestens aufgestellt

Die Gamomat Online Spiele sind für den niederländischen Gaming-Markt bestens geeignet. Wie deutscher Spieler setzen die Holländer vorwiegend auf klassische Slots. Die Grafiken dürfen natürlich gern ausgefallen sein, aber das Gameplay sollte schon dem Fruit Machines Modell folgen. Da Gamomat Bally Wulff Games ihre Wurzeln in der landbasierten Umgebung von Gaststätten und Spielhallen haben, ist davon auszugehen, dass die Automatenspiele gut zu den Spielern in Holland passen werden. Natürlich enthalten viele Online Slots Mechanismen, die ursprünglich von Spielotheken Automaten stammen, und die Spieler in Holland werden dies schnell entdecken, wenn sie Slots von Gamomat online spielen.

Gamomat hat seine Position schon vor Monaten deutlich gemacht und dargelegt, dass in den Niederlanden das Potenzial riesig ist. Der Hersteller will in den Kernmärkten rund um Deutschland im Internet eine wichtige Rolle einnehmen und mit dem starken Partner ORYX an der Seite dürfte das sich schon bald in der Realität widerspiegeln. Jetzt wird zunächst durch die Vertriebspartnerschaft mit ORYX Gaming ein großes Portfolio an Gamomat Slots, darunter Books & Bulls, Fancy Fruits, Crystal Ball, The Book Beyond, Ramses Book und La Dolce Vita, in den Niederlanden erhältlich sein.

Im August erhielt ORYX Gaming in den Niederlanden die Zertifizierung für das komplette iGaming-Plattform-Angebot und seinen Remote-Gaming-Server. Für das Unternehmen ist der holländische Markt ein wichtiger Indikator, denn der Softwareanbieter will weiter expandieren und sich dabei ausschließlich auf regulierte iGaming-Märkte konzentrieren. Gleichwohl Holland von der Größe nicht mit Deutschland oder Großbritannien zu vergleichen ist, die regulatorischen Maßstäbe von Anfang an im Gegensatz zu vielen anderen Branchenvertretern zu erfüllen spricht für die Compliance-Qualität von ORYX. Davon profitieren letzten Endes auch die Softwarepartner den Expansionen leicht gemacht werden, was wiederum neue Anbieter dazu bewegt, über ORYX ein Geschäft aufzubauen. Der Innovationskreislauf kommt so nie zum Stillstand.

Melvin Bostelaar, CEO von BetCity, erklärte in der Pressenachricht: „Mit ORYX haben wir ein Unternehmen mit hohen Standards und einem guten Ruf in Bezug auf Compliance, Spielerschutz und kommerziellen Support gefunden. Die ORYX-Plattform war eine der ersten, die in den Niederlanden vollständig zertifiziert wurde und erfüllt alle unsere technischen Anforderungen. Hinzu kommt, dass ORYX Gaming über die notwendigen Erfahrungen verfügt, Werte und Stärken, um unser neues Unternehmen zu unterstützen. Dank dieser Partnerschaft konnten wir mit einem umfassenden und wettbewerbsfähigen Angebot an den Start gehen, und wir freuen uns darauf, gemeinsam einen positiven Beitrag zum niederländischen Online-Glücksspielmarkt zu leisten.“

Chris Looney, Chief Commercial Officer bei Bragg Gaming, erklärte: „Wir gratulieren BetEnt dazu, einer der ersten von nur zehn Betreibern zu sein, die eine Lizenz auf dem neu regulierten niederländischen Markt erhalten haben, und wir freuen uns, ihr Partner auf diesem Weg zu sein. Casino City ist ein renommierter Name im stationären Casino-Sektor und wir freuen uns darauf, auf unserer erfolgreichen Markteinführung mit ihrer Online-Marke BetCity.nl aufzubauen. Wir sehen ein großes Potenzial im niederländischen Online-Markt und sind in einer ausgezeichneten Position, um den lokalen Betreibern bewährte und qualitativ hochwertige Produkte und Inhalte anzubieten.“

Deal in den Niederlanden und neuer Chef aus Kanada

Das in New York und Toronto an der Börse notierte Unternehmen Bragg Gaming hat den ehemaligen OLG-Vorsitzenden Paul Godfrey zum Interims-CEO ernannt. Godfrey ist derzeit Vorsitzender des Glücksspielanbieters und übernimmt mit sofortiger Wirkung die Rolle des Interims-CEO und löst damit Richard Carter ab, der das Unternehmen seit März geleitet hat. Godfrey war vorher Vorsitzender der Ontario Lottery and Gaming Corporation (OLG) sowie ehemaliger Präsident und CEO des Baseballclubs Toronto Blue Jays und ist derzeit auch Executive Chairman von Postmedia.

Unterstützt wird er von Bragg-Gründer Adam Arviv, der die Rolle eines Sonderberaters übernehmen wird, während ORYX-Gründer und Bragg-Vizepräsident Matev Mazij ebenfalls eine wichtige Funktion in der Organisation ausüben wird. Der Vorstand von Bragg begründete den Wechsel in der Geschäftsführung mit der relativ schwachen Marktperformance der Unternehmensaktien, obwohl die Umsätze und das Wachstum in den letzten sechs Quartalen höher waren als erwartet.

Hierzu erklärte Paul Godfrey in der Pressemeldung: „Während die Aktien anderer Unternehmen weiterhin zu deutlich höheren Multiplikatoren gehandelt werden, hat sich das anhaltend starke Wachstum von Bragg noch nicht in der Marktperformance des Unternehmens niedergeschlagen. Während die globale Online-Glücksspielindustrie weiterhin exponentiell wächst, ist die nordamerikanische Gelegenheit ein Game Changer. Die Technologie und die Inhalte von Bragg sind gut positioniert, um das Potenzial dieses neuen Marktes zu nutzen, und obwohl Bragg in den letzten Quartalen weiterhin überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt hat, hat sich die Kapitalmarktstrategie nicht in Shareholder Value niedergeschlagen. Die Entwicklung dieser Ausrichtung hat für uns höchste Priorität und erfordert unbedingt eine strategische Überprüfung.“